Stadtrat und Rennrad

06.07.2009 00:00

Liebe Erfurterinnen und Erfurter, auch wenn die Termine in den letzten Wochen weniger geworden sind, ist ein Sommer­loch nicht in Sicht. Ein poli­tisches und ein sport­liches Ereig­nis sind in dieser Woche von beson­derer Bedeu­tung: Der neu gewählte Stadt­rat tagt am Mitt­woch zum ersten Mal und am selben Tag starten in Erfurt die 123. Deut­schen Meister­schaften im Bahn­rad­sport.     

Am 7. Juni wählten Sie den neuen Erfurter Stadtrat. Ihm gehören wie gehabt 51 Mitglieder an: 50 politische Vertreter von sieben anstatt bisher vier Parteien beziehungs­weise freien Wählergemeinschaften sowie, qua Amtes, meine Person. Viele neue Gesichter werden das Bild des neuen Erfurter Stadtrates prägen, neben zahlreichen Abgeordneten auch die mengenmäßig gestiegenen Ortsteil­bürger­meister.

Am Mittwoch 17 Uhr treffen sich die Mitglieder des neu gewählten Stadtrats zu ihrer ersten, konstituierenden – und öffentlichen – Stadtratssitzung. Auf der Tagesordnung steht neben der Geschäftsordnung für den Stadtrat der Landes­haupt­stadt Erfurt und seiner Ausschüsse die Ausschussbesetzung oder auch die Besetzung des Aufsichts­rates der KoWo. Die erste ordentliche Stadtratssitzung nach der Sommerpause, dann mit Vorlagen aus den Fraktionen, findet am 26. August statt.

Während sich die neuen Stadträte am Mittwoch "warmfahren", lassen die Teilnehmer der 123. Deutschen Bahnradmeisterschaften im Andreasried wahrscheinlich gerade den ersten Wettkampftag ausrollen. Dieser Wettkampf ist der größte seit Wieder­eröffnung der Radrennbahn im vergangenen Jahr. Im Andreasried finden nämlich traditionell hochkarätige Rennen statt. In den früheren Jahren waren es vor allem Steher- und Fliegerrennen mit Größen wie Bruno Zieger und Rudi Keil, die tausende Zuschauer auf den Tribünen begeisterten. Heute haben wir in Erfurt eine ganze Reihe einheimi­scher Nachwuchs- und Spitzensportler, die national wie international erfolgreich und auf Medaillen­jagd sind – so auch zu dieser Meisterschaft.

Die Radsportler der 123. Deutschen Bahnradmeisterschaften finden in Erfurt und auf der Radrennbahn beste Wettkampfbedingungen vor. Denn unsere umgebaute Rennbahn – übrigens die älteste der Welt – ist für den Übungs- und Trainingsbetrieb, für Hochleistungstrainings sowie nationale und inter­nationale Wettkämpfe und Meisterschaften ausgelegt. Außerdem wurde sie unter Berück­sichtigung der Anforderungen aller olympischen Bahnradsportdisziplinen konzipiert. Bis zum 12. Juli können Sie die tolle Atmosphäre der Bahn im Andreas­ried live erleben.

Gäste sind übrigens auch zur konstituierenden Stadtratssitzung willkommen, kosten­freie Karten erhalten Sie im Rathaus. Ob Sie es nun politisch oder sportlich halten, eines ist beiden gemein: Auf die Fairness kommt es an. In diesem Sinne grüßt Sie herzlich

Ihr

Andreas Bausewein