Badespaß im Nordbad

21.06.2010 00:00

Liebe Erfurterinnen und Erfurter, endlich ist es soweit: Pünkt­lich zum Beginn der Sommer­ferien öffnet das sanierte Nord­bad seine Pforten. Das einzige was uns jetzt noch fehlt, sind sommer­liche Tem­pera­turen. Aber die Aus­sichten sind gut und Dank des beheiz­ten Beckens und der vielen Frei­zeit­möglich­keiten in diesem tradi­tions­reichen Frei­bad, werden zahl­reiche große und kleine Wasser­ratten erwartet.

Der strenge Winter hat auch bei den Umbau- und Sanierungsarbeiten des Nordbades zu Verzögerungen geführt, die Eröffnung musste um einen guten Monat verschoben werden. Aber ab Donnerstag, den 24. Juni können Sie dort wieder in Ruhe Ihre Bahnen ziehen, Sprungtürme und Rutschen testen, mit den lieben Kleinen im Kinderbecken planschen, Beach-Volleyball spielen und sich – vorausgesetzt der Sommer hält noch was er verspricht –  sonnen.  

Knapp 9,5 Millionen Euro kostete die Sanierung des Erfurter Nordbades, das nach der Saison 2007 geschlossen werden musste. Auf die öffentliche Diskussion zur zukünftigen Gestaltung des Bades – im Zentrum stand die Frage nach einem 25- oder einem 50-Meter-Becken – folgte am 19. März 2008 der Stadtratsbeschluss zur Sanierung. Nachdem im September 2008 Fördermittel in Höhe von 3,65 Millionen Euro durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Technologie und Arbeit bewilligt wurden – die restlichen Baukosten trägt die Stadtwerke Erfurt Gruppe – , konnte am 28. Oktober 2008 Baustart und am 12. November 2009 Richtfest gefeiert werden.

15 der 19 am Bau beteiligten Firmen sind in den neuen Bundesländern beheimatet, die meisten von ihnen in Thüringen. Sie haben in den vergangenen anderthalb Jahren ein Freibad gebaut, das den neuesten Anforderungen der Technik und allen Wünschen zukünftiger Badegäste gerecht wird: Ob beheiztes 50-Meter-Sportbecken, Springerbecken, Nichtschwimmerbecken oder Planschbecken; ob Ein-Meter-, Drei-Meter- oder Fünf-Meter-Brett; ob Schalen- oder Breitwellenrutsche; ob Strömungskanal, Massagedüsen oder Wasserkanone … hier ist für jeden etwas dabei. Alles im Blick haben Sie von der für das Bad im Nordpark typischen Sitz- und Liegeterrasse, die es schon zu Volksbadzeiten 1925 gab. Und wen es eher in den Schatten zieht, der findet ausreichend Liegeplätze unter den Bäumen.  

Das Nordbad bietet den perfekten Start in die großen Ferien. Da man aber nicht jeden Tag schwimmen gehen kann, empfehle ich allen Erfurter Familien mit schul­pflichtigen Kindern die Nutzung der Ferienspielangebote aber auch der Angebote des Erfurter Familienpasses.

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern tolle Ferien. Und Ihnen allen, liebe Erfurterinnen und Erfurter, wünsche ich einen wunderbaren Sommer und erholsame Urlaubstage.

Ihr

Andreas Bausewein