Entdeckungen

23.08.2010 00:00

Liebe Erfurterinnen und Erfurter, am Freitag kehrte ich von meinem Antritts­besuch in unserer polni­schen Partner­stadt Kalisz zurück, wenige Tage zuvor hatte ich eine Dele­gation der israe­lischen Stadt Haifa verab­schiedet und morgen empfange ich eine Dele­gation aus dem franzö­sischen Lille. Bei allen Treffen geht und ging es auch darum, wie gelebte Städte­partner­schaft aussieht und wie sie weiter­ent­wickelt werden kann. 

So standen auf dem Programm des Haifaer Oberbürgermeisters Yona Yahav, seiner Frau Rivka und seinem Berater für Sonderaufgaben, Dr. Rafael Karpel, nicht nur kulturelle Punkte – wie der Besuch der DomStufen-Festspiele oder die Besichtigung der Alten Synagoge – sondern auch Gespräche zu zukünftigen Partnerschafts­projekten, beispielsweise zwischen der Musikschule Erfurt und dem Haifaer "Rubin-Konservatorium". Außerdem fand ein Treffen mit den Präsidenten der beiden Erfurter Hochschulen statt, bei dem über die Möglichkeit einer Kooperation zwischen Uni­versität bzw. Fachhochschule und der Technicon Haifa gesprochen wurde.

Morgen begrüße ich eine Delegation des französischen Lille, seit 1988 Partnerstadt von Erfurt, im Rathausfestsaal. Die Abordnung der Gesellschaft Köln-Lille-Erfurt weilt vom 23. bis 26. August in der Landeshauptstadt. Während ihres Aufenthaltes wird sich die Delegation unter anderem dem Thema Tourismus als Wirtschaftsfaktor widmen, das in Frankreich insbesondere vor dem Hintergrund der Lutherdekade von Interesse ist. Darüber hinaus soll über die Möglichkeiten des Lehrlingsaustausches im Hotel- und Gaststättengewerbe sowie die Erarbeitung von Projektideen zur Belebung der Städtepartnerschaft gesprochen werden. Weitere aktuelle Projekte gibt es mit den Feuerwehrmännern in Shawnee (USA, Kansas) und Sportlern unserer chinesischen Partnerstadt Xuzhou.

Doch zurück nach Erfurt! Am Tag meiner Rückkehr aus Kalisz eröffnete ich im Alten Archiv des Rathauses eine Ausstellung zum 325. Geburtstag Christian Reicharts. Reichart war nicht nur der Begründer des erwerbsmäßigen Gartenbaus, er legte auch den Grundstein dafür, dass Erfurt als Blumenstadt weltweit bekannt wurde. Die Ausstellung im Rathaus – übrigens ausgerichtet vom Deutschen Gartenbaumuseum, das in diesem Jahr seinen 10. Geburtstag feiert – ist nur eine Veranstaltung anlässlich des Reichart-Jubiläums, das vollständige Programm liegt im Rathaus aus.

Wenn Sie auf den Spuren Reicharts wandern wollen, kann ich Ihnen diese Woche nur empfehlen. Die Ausstellung hat werktags von 10 bis 16 Uhr geöffnet, am Samstag lädt die Lehr- und Versuchsanstalt Gartenbau zum Tag der offenen Tür und am Wochenende lädt der Egapark zu den Thüringer Gartenbautagen und der Wahl der Blumenkönigin. Die Eintrittskarte gilt übrigens auch im Deutschen Gartenbau­museum!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine Woche voller Entdeckungen und lade Sie zum Schluss herzlich ein, auch die VHS-Aktionswoche im Thüringenpark Erfurt zu besuchen.

Ihr

Andreas Bausewein