Offene Türen

20.06.2011 00:00

Liebe Erfurterinnen und Erfurter,  in dieser Woche gibt es so unter­schied­liche Termine, dass es schwer fällt, einen her­vor­zu­heben. Da wäre zum einen die Bürger­ver­samm­lung zur Buga-­Bewer­bung und die dritte Beirats­sitzung, der Besuch des franzö­sischen Bot­schaf­ters, der Tag der offenen Tür im Land­tag oder auch die Ein­weihung des Colle­gium Maius’ – allesamt eine Erwäh­nung wert.  

Beginnen wir mit dem heutigen Abend: Im Amtsblatt, der Presse und online wurden Sie bereits auf die heutige Bürgerversammlung zur Buga-Bewerbung hingewiesen. Ab 18 Uhr wollen wir Ihnen im Ratssitzungssaal im Rathaus die Modalitäten der Bewerbung erläutern, die bisher geleistete Arbeit und die dahinterstehenden Diskussionsprozesse vorstellen und Ihre Meinung zur Bundesgartenschau erfragen. Was wünschen Sie sich für die Buga in Erfurt? Welche Flächen sollten einbezogen werden und welche nicht? Wo sehen Sie Handlungsnotwendigkeiten und wo Entwicklungspotentiale?

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie den heutigen Abend nutzen, sich über die Buga-Bewerbung zu informieren und sich – neben Förderverein und Online-Forum – aktiv in den Bewerbungsprozess einbringen! Am Mittwoch in der dritten Beiratssitzung soll dem Beirat – dem unter anderem Vertreter der Stadt, der Stadtratsfraktionen, aber auch der Landeregierung sowie Gartenbauexperten angehören – das Bewerbungskonzept vorgestellt werden. Aber in dieses Konzept soll nicht nur die Meinung des Beirates sondern auch Ihre Meinung einfließen.  

Ein anderer Weg seine Meinung zu vertreten ist die, sich an Wahlen zu beteiligen und damit Repräsentanten – sei es auf europäischer, auf Bundes-, Landes- oder Kommunaler Ebene – für die Umsetzung politischer Aufgaben und Prozesse zu legitimieren. Wie dies auf Landesebene geschieht, können Sie am Samstag beim Tag der offenen Tür im Thüringer Landtag erleben. Ob politisch interessiert oder nicht, ein Besuch lohnt sich in jedem Fall, denn hier werden Entscheidungen getroffen, die auch Auswirkungen auf die Kommunen haben. Blicken Sie in den Plenarsaal, kommen Sie mit den Abgeordneten ins Gespräch und nutzen Sie die Gelegenheit, hinter die Kulissen zu schauen.

Eine Tür die sich nun auch endlich öffnet ist die des Landeskirchenamtes der evangelischen Kirche Mitteldeutschlands, welches am Freitag Einzug in das Collegium Maius – dem ältesten Universitätsgebäude der Stadt – feiert. Im Dezember 2009 war Grundsteinlegung, jetzt sind Alt- und Neubau bezogen und neuer Sitz des Landeskirchenamtes. Das Collegium Maius ist der Mittelpunkt der universitären Geschichte Erfurts und erinnert an die wissenschaftliche Vergangenheit der Stadt. In dem historischen Saal, in dem schon Luther verkehrte, sollen künftig unter anderem die Collegium-Maius-Abende stattfinden.

In diese Sinne, bleiben Sie neugierig auf das Geschehen in unserer Stadt!

Ihr
 

Andreas Bausewein