Blühende Raritäten

22.08.2011 00:00

Liebe Erfurterinnen und Erfurter,  die Rose wird viel­fach als die "Königin der Blumen" bezeich­net – und zweifels­ohne ist sie eine ganz beson­dere Blume. Aber wir Erfurter als Bewoh­ner einer Stadt mit Garten­bau­tradition und beken­nende Blumen­freunde haben dies­bezüg­lich sicher indivi­duelle Geschmäcker. Informie­ren kann man sich bei den Gärtner­tagen genauso wie beim Tag der offenen Tür in der Lehr- und Versuchs­anstalt Gartenbau.      

Bei der Wahl der Blumenkönigin sind wir uns sicher, was die Geschmäcker betrifft, einig, für dieses Amt braucht es besonderen Charme. Am kommenden Samstag ist es wieder soweit: Natalja Scharonin wird ihr Zepter an die neue Blumenkönigin weiterreichen. Ein Jahr war Natalja das Gesicht der "GartenKulturStadt" Erfurt und repräsentierte diese nicht nur bei zahlreichen Veranstaltungen im Egapark, sondern auf touristischen Messen, wie der ITB in Berlin, und zu hoheitlichen Treffen in ganz Deutschland. Doch wie es der Brauch will, wird zu den Thüringer Gärtnertagen am letzten Augustwochenende auf der MDR-Bühne eine neue Egapark-Blumenkönigin gewählt.

Die Wahl der Blumenkönigin ist aber nur ein Höhepunkt der Thüringer Gärtnertage, präsentiert vom "MDR Garten". Die Gartenpflanzen-Raritätenbörse feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Darüber hinaus präsentiert sich auch der Landesverband Gartenbau Thüringen e. V. und es wird eine Kakteenbörse ausgerichtet. Die Kombination aus Ausstellung-, Verkaufs- und Informationsangebot sowie die zahlreichen Veranstaltungen auf dem Gelände des Egaparks machen die Gärtnertage wieder zu einem Treffpunkt für Hobbygärtner, Raritätensammler und Pflanzenfreunde.

Pflanzenfreunde kommen aber auch beim Tag der offenen Tür der Lehr- und Versuchsanstalt Gartenbau auf ihre Kosten. Vor 20 Jahren gegründet, präsentiert sich die Einrichtung als modernes Bildungs- und Dienstleistungszentrum für den Thüringer Gartenbau, den Garten- und Landschaftsbau, den Weinbau und das Kleingartenwesen sowie als Verwaltungsbehörde für den Garten- und Weinbau. Zum Tag der offenen Tür am kommenden Samstag, hat die Lehr- und Versuchsanstalt von 9 bis 17 Uhr geöffnet und gewährt wissenswerte wie optisch anregende Einblicke in ihr Wirken.  

Seltene Züchtungen und Informationen über den Versuchsgartenbau erhalten Sie bei den Führungen über das weitläufige Gelände der LVG sowie in den einzelnen Fachbereichen. Dort erhalten Sie auch wertvolle Expertentipps zu Pflanzenwachstum und -anbau, zu Pflanzengesundheit und Vielem mehr – inklusive einer Auswahl an Rosen. Und wie stark der grüne Daumen bereits bei den jüngsten Besuchern ausgeprägt ist, können diese im Kindertreff in der Lernwerkstatt unter Beweis stellen.

Als Pflanzenliebhaber erwartet Sie in dieser Woche also ein volles Programm. Wer die Wahl hat, hat zwar bekanntlich auch die Qual. Aber eines kann ich Ihnen versichern, egal für welche Veranstaltung Sie sich entscheiden, Sie liegen garantiert richtig – und wer sich nicht entscheiden mag, der besucht einfach beide Einrichtungen.

Ihr
 

Andreas Bausewein