Natur-Kunde

29.08.2011 00:00

Liebe Erfurterinnen und Erfurter,  Einblicke in die Kunde von der Natur gewähren in dieser Woche gleich zwei Termine: die Ein­weihung der Prärie­hunde­anlage und das 20-jährige Bestehen des Förder­vereins des Natur­kunde­museums. Besondere musika­lische Kenntnisse und Fertig­keiten werden beim inter­natio­nalen Bach-Liszt-Orgel­wett­bewerb dar­ge­boten. Und Kunde von der Stadt erhalten die Teil­nehmer der dies­jährigen Summer School.      

Der Verein der Freunde und Förderer des Naturkundemuseums Erfurt e. V. wurde 1991 als einer der ersten Kulturvereine in Erfurt nach der Wende gegründet. In den 20 Jahren seines Bestehens wuchs er ständig an und zählt heute mehr als 300 Mitglieder. Er bietet sowohl für Naturinteressierte als auch Fachwissenschaftler ein umfangreiches Betätigungsfeld – über Thüringens und Deutschlands Grenzen hinaus. Außerdem war und ist der Verein ein wichtiger wie gleichberechtigter Partner des Museums und hat dieses wesentlich unterstützt, unter anderem mit finanziellen Mitteln für Anschaffungen von hochwertigen Arbeitsgeräten, bei der Restaurierung der historischen Buchbestände aber auch bei Ausstellungen. Das rege Vereinsleben mit Fachvorträgen, Fachgruppenarbeit und Exkursionen bietet eine wichtige Möglichkeit zur Bildung und Wissenserweiterung – auch für die Erfurterinnen und Erfurter.

So wissen die Mitglieder des Vereins der Freunde und Förderer des Naturkundemuseums Erfurt e. V. ganz bestimmt wie ein Präriehund aussieht. Wer einen Hund anstatt eines Erdhörnchens, zu welcher Gattung Präriehunde gehören, vor Augen hat, der ist nicht nur im Naturkundemuseum richtig, sondern kann sich die possierlichen Tierchen im Original ansehen. In der Nähe der Bisonanlage im Thüringer Zoopark Erfurt wird heute ihr neues Gehege eingeweiht. Ebenfalls heute eröffnet wird die Ausstellung "Der Petersberg Erfurt – ein Kulturdenkmal im Wandel" im Einkaufszentrum Anger 1. Sie wurde erarbeitet von der seit 2005 bestehenden Stadtinitiative "Lebendiger Petersberg" und veranschaulicht und würdigt die beispielhafte Sanierungsleistung, die es ermöglichte, dass sich die Zitadelle heute wieder als imposantes Bauwerk ehemals wehrhafter Architektur präsentieren kann.

Den Petersberg besuchen werden hoffentlich auch die rund 40 Studierenden der 7. Internationalen Summer School der Fachhochschule Erfurt, die ich heute um 14 Uhr begrüßen und denen ich die Landeshauptstadt schmackhaft machen werde. International geht es auch am 3. September zu, wenn das Preisträgerkonzert und die Preisverleihung des Internationalen Bach-Liszt-Orgelwettbewerbes im Dom zu Erfurt stattfinden sowie der anschließende Empfang im Rathaus.

Außerdem beginnt am 3. September mit dem Europäischen Tag des offenen Denkmals die Denkmalwoche, in deren Rahmen am Sonntag die mittelalterliche Mikwe hinter der Krämerbrücke eingeweiht wird. An diesem Tag wird der Staffelstab von den Bauschaffenden, die die Mikwe und ihr Umfeld in den letzten Monaten hergerichtet haben, an die Kulturschaffenden übergeben, die sie von nun an betreiben. Doch dazu in der kommenden Woche mehr…

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit und grüße Sie aus dem Erfurter Rathaus

Ihr
 

Andreas Bausewein