Musiker Gotte Gottschalk rockt zum Eislaufen

27.11.2006 00:00

Premiere beim Publikumslaufen in der Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle. Erstmals wird es beim öffentlichen Eislaufen Livemusik mit Rockmusiker Gotte Gottschalk geben.

Gotte Gottschalk wurde bereits in den 70er Jahren bekannt durch seine Mitgliedschaften in Bands wie den "Nautiks", "Titan", "Rampenlicht" oder der "Horst-Krüger-Band". Er war Mitbegründer der "Neuen Generation" und feierte mit dem Titel "Wenn ich auf dem Rücken lieg" sowie als Solist in den 80er Jahren große Erfolge. Er komponierte für Rex Gildo, Gabi Albrecht, Rosanna Rocci und trat als Supporter für Bands wie Karat oder die Puhdys in Erscheinung. Er verlieh Gonzo aus der Sesamstraße seine Gesangsstimme und spielte auf Oldy-Festivals neben Bands wie Manfred Man, The Sweet, The Move, Search, Spencer Davies-Group oder Middle of the Road.
Durch Unterstützung Jürgen Schlöffels, Betreiber des Bachstelzencafés und des Caterings in der Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle war es möglich, den international renommierten Künstler nach Erfurt zu holen.

Am 2. Dezember wird er ab 18 Uhr das Eislaufpublikum in der Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle begeistern und sicher auch so manchen Fan auf das glatte Eis locken.
Ein zusätzlicher Eintrittspreis wird nicht erhoben, es gelten die Tarife des öffentlichen Eislaufens.