„Die Skulpturen im Barockgarten Molsdorf – in Stein gehauene Herrlichkeit“ : 3. Molsdorfer Schlossgespräch

22.10.2007 00:00

Das Schlossmuseum Molsdorf und die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten laden zum 3. Schlossgespräch 2007 am Sonntag, dem 28. Oktober 2007, um 15.00 Uhr in den Turmsaal des Schlosses Molsdorf ein.

1734 erwarb Gustav Adolf von Gotter Schloss und Park Molsdorf und gestaltete diese Anlage in den folgenden 15 Jahren zu einer der herrlichsten Landsitze des 18. Jahrhunderts in Thüringen um. In dieser Zeit wurde aus einer Wasserburg ein barockes Lustschloss mit einer regelmäßig gegliederten Gartenanlage.
Zum Bestand der Gartenanlage des 18. Jahrhunderts gehörten über 104 Skulpturen, die bei der Umgestaltung des Parks im 19. Jahrhundert ihre Bedeutung verloren. Sie wurden bis auf wenige Ausnahmen aus dem Park entfernt und in andere Anlagen umgesetzt oder verkauft. 
Das 3. Schlossgespräch widmet sich der wechselvollen Geschichte der Skulpturen der barocken Gartenanlage von Schloss Molsdorf.
Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.