Preisverleihung Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerb

01.11.2007 00:00

Am Donnerstag, den 1. November, 19 Uhr, findet in der Erfurter Engelsburg die Preisverleihung des diesjährigen Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerbes statt. Junge Schreibende aus Thüringen im Alter von 15 bis 35 Jahren waren aufgerufen, selbstverfasste Prosastücke und Gedichte einzusenden. Zur Preisverleihung werden die Jury- und Schülerpreise verliehen und von den Preisträgerinnen und Preisträgern gelesen. Anschließend wird aus den drei nachplatzierten Texten per Leseausscheid der Publikumspreis ermittelt.
Den ersten Jury-Preis (500 Euro, gestiftet von der Stadt Erfurt) erhält in diesem Jahr Christiane Berndt aus Worbis für ihren Prosatext "Die fremde Frau". Der zweite Preis (400 Euro, gestiftet von der Sparkasse Mittelthüringen) wurde Stefan Petermann aus Weimar für seine Geschichte "Die Wicherts von nebenan" zuerkannt, und der dritte Preis (300 Euro, gestiftet vom Förderverein Humanistenstätte Engelsburg) geht an Katrin Marie Merten aus Bad Berka für ihren Prosatext "Zum Lufttanz Versammelte".
Bei den Schülerförderpreisen, die jeweils mit 100 Euro dotiert und vom Thüringer Kulturministerium gestiftet sind, siegte der Prosatext "Kamillentee" von Sabine Wiedemann aus Jena vor den beiden Lyrikeinsendungen von Marcus Quent (Ruhla) und Benjamin Damm (Holzhausen).
Die Preisträgerinnen und Preisträger wurden von einer sechsköpfigen Jury aus insgesamt 114 Einsendungen ermittelt. Der Jury gehören an: Ingrid Annel (Autorin), Marion Fritzsche (Lehrerin), Ellen Zschiesche ("Leseinitiative" Thüringer Kulturministerium), Georg Egloff (Sparkasse Mittelthüringen), Mirko Krüger (Thüringer Allgemeine) und Stefan Schütz (Lyriker und Dozent für Kreatives Schreiben).
Der Eobanus-Hessus-Schreibwettbewerb wird seit 2001 jährlich ausgeschrieben. Die kontinuierlich große Resonanz zeigt, dass sich der Wettbewerb weiter etabliert hat und zu einem wichtigen Bestandteil der Literaturförderung in Thüringen geworden ist. Veranstalter sind das Studentenzentrum Engelsburg und die Kulturdirektion Erfurt; unterstützt wird er vom Thüringer Kultusministerium, der Sparkasse Mittelthüringen, der Universität Erfurt, der Universitätsgesellschaft Erfurt und Buch-Habel; Medienpartner sind Thüringer Allgemeine und Radio F.R.E.I. Der Wettbewerb ist in die "Leseinitiative" des Thüringer Kultusministeriums eingebettet.
Alle Preistexte werden ab 2. November auf der Internetseite der Engelsburg (www.hessus.eburg.de) abrufbar sein sowie in der Januar-Ausgabe des Erfurter Literatur- und Kulturmagazins "hEFt" in gedruckter Form erscheinen.