10 000 Bäume - Thüringen pflanzt einen Wald

14.01.2008 00:00

Aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums der Messe für Freizeit in der Natur "Reiten-Jagen-Fischen" haben sich deren Veranstalter, die Erfurter Messe AG, gemeinsam mit der Landeshauptstadt Erfurt, der Thüringer Forstverwaltung, der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald/Landesverband Thüringen e. V., und dem Landesjagdverband Thüringen e. V. als Partner zusammengeschlossen, um die Aktion "10 000 Bäume - Thüringen pflanzt einen Wald" ins Leben zu rufen.

Mit diesem Aufruf sollen möglichst viele Thüringer mobilisiert werden, um mit ihren Spenden die Aktion zu unterstützen. Schon mit einer Spende von zehn Euro kann eine Waldpatenschaft übernommen werden.

Für die Landeshauptstädter ist die Aktion besonders interessant, weil die 10 000 Bäume in der Erfurter Ortschaft Töttelstädt gepflanzt werden. Dort entsteht ein weiteres etwa zwei Hektar großes Stück Wald. In den letzten Jahren wurden an dieser Stelle schon mehr als acht Hektar aufgeforstet.

In diesem Jahr, in dem sich Erfurt im Rahmen des Wettbewerbes "Entente florale" schon viel vorgenommen hat, ist dies ein weiterer Schritt, um die Stadt und ihr Umland noch lebenswerter zu machen.

Aktionsinitiator ist die Erfurter Messe AG. Forstliches Know-how bieten die Partner. Werden genug Spenden gesammelt, können bereits Ende März in einer großen öffentlichen Pflanzaktion die ersten der 10 000 Bäume in die Erde gepflanzt werden. Die Mitarbeiter der Abteilung Landwirtschaft und Forsten des städtischen Garten- und Friedhofsamtes werden sich gemeinsam mit den Förstern des zuständigen Forstamtes Arnstadt um die Pflanzbeschaffung und Organisation bemühen. Gepflanzt werden heimische Gehölze wie Eschen, Ahorne, Vogelkirschen und Linden ebenso wie die in Thüringen seltener vorkommende Baumarten Speierling, Elsbeere oder Walnussbaum.

Damit das Projekt gelingt, ist das Engagement vieler Bürger und Betriebe nötig. Alle sind eingeladen mitzumachen. Ansprechpartner in der Stadtverwaltung ist Herr Udo Flasche von der Abteilung Landwirtschaft und Forsten, mit der Telefonnummer 655-5890. Unter dem Internet-Link http://www.reiten-jagen-fischen.de findet man weitere Informationen zu dieser Aktion.