Schloss & Riegel - Fotografien von Dr. med. Ulrich Hauch ab 27.05.2008 in der Rathausgalerie "Etage 2"

21.05.2008 00:00

Der 1959 in Gotha geborene und 1993 promovierte Dr. med. Ulrich Hauch beschäftigt sich seit mehr als zwanzig Jahren neben seiner ärztlichen Tätigkeit mit der künstlerischen Fotografie. Der Schwerpunkt seiner Arbeiten liegt einerseits im Bereich Landschaft, wobei sich Landschaft hier nicht dokumentarisch verstanden wissen will, sondern eher eine Metapher für Bedrohtheit und potentielle Bedrohlichkeit der Schöpfung sein soll, andererseits im Bereich Detail/Material. Schlösser, Türen und Riegel in ihrer Dualität von Schutz und Einschränkung, mit all den Implikationen dessen, was hinter ihnen verborgen sein mag, üben eine besondere Faszination aus. Die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten, bei doch über alle geographischen und kulturellen Grenzen vergleichbarer Funktion, ist schon lange Zeit Objekt künstlerischen Interesses.
"Seitdem ich eine Kamera halten kann, versuche ich, ganz persönliche Ausschnitte der Welt für mich festzuhalten. In den letzten Jahren konzentriere ich mich auf Zwischentöne, die Dinge unter der Oberfläche, Augenblicke der Transformation, Übergangszeiten, Schönheit in Verwandlung, fragile Augenblicke und Stimmungen, die so nicht wiederholbar sind. Nichts an diesen Bildern ist überarbeitet, retuschiert oder geschönt. Leitend ist allein der Blick, der in der Vielfalt die Schönheit sucht und staunend findet." (U. Hauch)
Ulrich Hauch stellte seit 2005 in verschiedenen Städten Deutschlands und in der Schweiz aus, lieferte Fotografien für den Lyrikband "Durchlässig werden" von Petra Arndt (Wiesenburg Verlag 2006) und den Firmenkalender 2007 der Europäischen Kommunikations-Akademie. 
Die Ausstellung in der Rathausgalerie "Etage 2" ist vom 27. Mai bis 29. Juni 2008 während der Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Zur Ausstellungseröffnung am Dienstag, dem 27. Mai 2008, um 17 Uhr sind alle Interessenten herzlich eingeladen.