Druckfrisch: Das Programm für erwicon 2011 "Zukunftsstandort Erfurt"

01.03.2011 09:33

Am 16. und 17. Juni 2011 findet zum zehnten Mal der Erfurter Wirtschaftskongress erwicon im Congresscenter der Messe Erfurt statt.

Er steht unter der Schirmherrschaft der Thüringer Ministerpräsidentin, was die Bedeutung des Kongresses für die Wirtschaftsregion Thüringen unterstreicht. Beim erwicon treffen innovative und engagierte Unternehmer auf exzellente Referenten, potentielle Partner aus anderen Unternehmen und auf Vertreter der Verwaltung, unter ihnen auch der Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein. In Vorträgen bringen sich Geschäftsführer, Vorstände und Führungskräfte auf den neusten Stand und bei Pausengesprächen werden bestehende Kontakte vertieft und neue aufgebaut.

"Zukunftsstandort Erfurt" lautet das Motto des erwicon 2011.
Damit wurde auch in diesem Jahr ein branchenübergreifendes Thema gewählt und der Faden der letzten beiden Jahre aufgenommen. Wo gut ausgebildete und motivierte Fachkräfte agieren – Thema von erwicon 2009 – und wo Kooperation, Zusammenarbeit und Vernetzung von Unternehmen, Einrichtungen und Institutionen lebendig sind – Thema von erwicon 2010 – bestehen beste Voraussetzungen für die nachhaltige Entwicklung des Standortes und der Wirtschaftsregion Erfurt. Darum steht erwicon 2011 unter dem Motto "Zukunftsstandort Erfurt".
Zukunftsstandort steht hierbei sowohl für die Landeshauptstadt Thüringens als auch für die gesamte Region und die hier beheimateten Unternehmen. Die Unternehmen stehen zunehmend in einem knallharten weltweiten Wettbewerb und können sich nur behaupten, wenn sie neue technische, technologische und organisatorische Ideen Realität werden lassen, wenn sie innovativ sind. Die Erfurter Unternehmen sind Innovationstreiber in ihrem jeweiligen Segment. Dieses innovative Klima prägt den Standort, macht ihn zum Zukunftsstandort und attraktiv für weitere Unternehmen und Institutionen. Der Kongress wird dies an "Best-Practice"-Beispielen verdeutlichen und eine Plattform für den Austausch neuer Ideen geben. Wo, wenn nicht bei erwicon, hat man die Möglichkeit, so viele unterschiedliche Unternehmer und potentielle Geschäftspartner kennenzulernen und sich auszutauschen. Oberbürgermeister Andreas Bausewein bringt es auf den Punkt: "Unser Ziel ist es, Unternehmen am Standort zu unterstützen beziehungsweise anzusiedeln und damit letztlich auch Arbeitsplätze zu erhalten und zu schaffen."

Hochkarätige Referenten
Der parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Dr. Helge Braun hat seine Teilnahme an erwicon 2011 zugesagt und wird zur Hightech-Strategie der Bundesregierung sprechen. Der Thüringer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Technologie Matthias Machnig hat ebenfalls seine Teilnahme am Kongress zugesagt und wird zu dem Thema "Visionen realisieren – Technologieentwicklung unterstützen" referieren. In dem abschließenden Podiumsgespräch werden Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft unter dem Thema "Fachkräfte – Innovation – Zukunft" mit Minister Machnig und dem gastgebenden Erfurter Oberbürgermeister Andreas Bausewein über konkrete Schritte und Ansätze diskutieren.
Marktanalysen, Wirtschaftstrends und innovative Geschäftsmodelle liefern entscheidende Ansatzpunkte für erfolgreiche unternehmerische Aktivitäten in der Region. Experten wie Dr. Gertrud Traud – Chefvolkswirtin der Landesbank Hessen-Thüringen – oder Dr. Diane Robers vom Innovation Competence Center der PricewaterhouseCoopers AG werden entsprechende Vorträge halten. Der "Zukunftsatlas 2020" des Thüringer Wirtschaftsministeriums hat das Ziel, die Potentiale für Wachstum, Beschäftigung und Innovation in Thüringen zu erfassen und die wirtschaftlich besonders dynamischen und zukunftsträchtigen Branchen zu identifizieren. In dem entsprechenden Beitrag werden wichtige Ansatzpunkte für ein Leitbild der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung der Region Mittelthüringen vorgestellt.

Best-Practice-Beispiele für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung
Effizienz, Systemlösungen und Innovation sind Grundlage für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. "Best-Practice"-Beispiele aus dem Maschinen- und Anlagenbau und der Planung, Realisierung und Ausrüstung von Gewerbeimmobilien vermitteln Erfahrung und laden zum intensiven Austausch ein. Zukunftsfähige Mobilität ist in doppelter Hinsicht für Unternehmen wichtig. Einerseits steht die Frage, wie können die notwendigen Transporte gut und günstig realisiert werden und andererseits die Frage nach der Entwicklung und Fertigung innovativer Transportsystemlösungen. Es gilt, Ansätze aufzuzeigen sowie die Potentiale und neue Marktchancen zu erschließen. Moderne Kommunikationsformen, ihre Chancen und Herausforderungen für eine innovative Unternehmenskultur sind ein Schwerpunkt am zweiten Kongresstag ebenso wie Bildung und Qualifikation als Voraussetzung für Innovation und die Möglichkeiten externen Expertenwissens.

Insgesamt werden 30 Experten aus Wirtschaft und Politik das Programm des zehnten Erfurter Wirtschaftskongresses für die Teilnehmer interessant und vielschichtig gestalten. "Die Landeshauptstadt Erfurt ist auch deswegen ein Standort mit Zukunft, weil sich Unternehmen am und für den Standort engagieren", so Oberbürgermeister Andreas Bausewein, "und weil sie erwicon unterstützen. 33 Unternehmen und Einrichtungen sind eine verbindliche Partnerschaft eingegangen. Für dieses Engagement danke ich herzlich."

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www.erfurt.de/erwicon