"Menschen und Momente" - Fotografien von Esther Goldberg

07.02.2013 00:00

Am 8. Februar findet um 10:00 Uhr die Eröffnung der Ausstellung "Menschen und Momente" in Erfurt, Benediktplatz 1, Gleichstellungsstelle/Frauenbüro, 1. Etage statt. Die Ausstellung ist bis zum 30. April zu sehen.

Esther Goldberg, eine Erfurter Journalistin, durchreiste sechs Monate des vergangenen Jahres vom Tourismus abgelegene Teile Asiens und Südamerikas. Wöchentlich berichtete sie in einer Thüringer Tageszeitung von ihren Begegnungen mit Frauen und Männern, Kindern und Jugendlichen auf der Reise durch den Süden Indiens, Kambodscha, Vietnam, Peru, Bolivien und Ecuador. Mitgebracht hat sie über 1400 Bilder. Gut 40 davon stellte sie für Ausstellungen in unserer Stadt zur Verfügung, wie kürzlich noch im IBB-Hotel nahe der Krämerbrücke zu sehen.

Für die 57jährige waren die Menschen in ihrem Lebensraum, in ihrem Alltag und ihrer Kultur von besonderer Bedeutung. Sie verschafften ihr wichtige Erfahrungen während dieser Auszeit vom Alltag in Deutschland.

Die Bilder erzählen Geschichten, wie von der alten Nonne, die sich mit der Segnung und Überreichung von kleinen Strickbändchen ihren Lebensunterhalt sichert. Daneben das Foto einer Yogalehrerin, die insbesondere für Touristen Kurse und Übungseinheiten anbietet und von den Einkünften gut leben kann. Auf einem Markt ist eine lachende Verkäuferin zu sehen, Erntehelferinnen auf Teeplantagen, Händlerinnen mit gerösteten Kakerlaken …
Esther Goldberg erzählt die Geschichten während der Eröffnung zu Ende.

Die Organisatoren laden herzlich dazu ein.