Der Architekt Henry van de Velde. Sein architektonisches Werk im Überblick

22.05.2013 14:53

Am Dienstag, den 4. Juni 2013, findet um18 Uhr im Angermuseum Erfurt ein Vortrag mit dem Titel "Der Architekt Henry van de Velde. Sein architektonisches Werk im Überblick" im Rahmen der Sonderausstellung "Henry van de Velde. Ein Universalmuseum für Erfurt" statt. Referent ist Dr.-Ing. Norbert Korrek von der Bauhaus-Universität Weimar. Der Eintritt ist frei.

Mit dem Vortrag "Der Architekt Henry van de Velde" soll das architektonische Gesamtwerk des belgischen "Alleskünstlers" vorgestellt werden. Streng chronologisch und dem geografischen Wechsel seiner Wirkungsstätten folgend, wird die Entwicklung van de Veldes von der Malerei zum Kunstgewerbe und von der Innenarchitektur zur Architektur aufgezeigt. Seinen Weg zur Architektur fand er dabei über den Bau des ersten eigenen Wohnhauses in Uccle bei Brüssel, nicht über eine reguläre Ausbildung. In Weimar entwickelte sich van de Velde zum selbständigen Architekten. Nachdem er im Ersten Weltkrieg Deutschland verlassen musste, geriet er in den Niederlanden fast in Vergessenheit. Erst mit seiner Rückkehr nach Belgien konnte er einige seiner besten Bauten überhaupt entwerfen, die auch als Alternative zu dem sich ausbreitenden Konformismus des "International Style" verstanden wurden.

Dr.-Ing. Norbert Korrek studierte ab 1973 Architektur an der Hochschule für Architektur und Bauwesen (HAB) Weimar und arbeitet seit 1978 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Weimarer Hochschule, der heutigen Bauhaus-Universität Weimar; 1986 promovierte er mit einer Dissertation über die Hochschule für Gestaltung (HfG) Ulm.

Die Sonderausstellung „Henry van de Velde. Ein Universalmuseum für Erfurt“ kann bis zum 8. September 2013 im Angermuseum Erfurt besichtigt werden. Ein umfangreiches Begleitprogramm ist unter www.angermuseum.de abrufbar.

Die Ausstellung findet im Rahmen des Van-de-Velde-Jahres 2013 statt mit dankenswerter Unterstützung der Hauptförderer Sparkassen-Finanzgruppe, Freistaat Thüringen, Ernst von Siemens Kunststiftung, Impulsregion Erfurt-Weimar-Jena sowie dem lokalen Förderer Bethke Projekt Erfurt.

Zur Ausstellung ist ein Buch erschienen: Miriam Krautwurst und Kai-Uwe Schierz (Hrsg.): Henry van de Velde. Ein Universalmuseum für Erfurt, Bielefeld 2013, Sonderpreis während der Ausstellung € 28.