Selbsthilfegruppe Soziale Phobie soll in Erfurt gegründet werden

21.11.2013 13:16

Menschen, die an Sozialer Phobie leiden und den Austausch mit anderen Betroffenen suchen, können sich im Amt für Soziales und Gesundheit, Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen, Juri-Gagarin-Ring 150 melden.

Hemmungen im Umgang mit anderen Menschen, von der Angst begleitet, dass die eigene Unsicherheit bemerkt werden könnte, soziale Kontakte reduzieren … All das kann bis zur kompletten Isolation führen.

Sieben bis zwölf von 100 Menschen in Deutschland erkranken mindestens einmal im Leben an einer Sozialen Phobie. Das ist relativ viel - trotzdem glauben viele Betroffene immer noch, dass sie mit ihren Ängsten ganz alleine sind.

Es ist möglich, Symptome für Panikattacken und Angst zu überwinden. Eine Selbsthilfegruppe ist dafür ein guter Anfang.

Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) ist telefonisch unter 0361 655-4204 oder per E-Mail unter kiss@erfurt.de erreichbar. Sprechzeiten sind dienstags von 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr, 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr und freitags von 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr.