Stadtschreiber-Literaturpreis 2014 geht an Katharina Bendixen

03.12.2013 10:14

Die 1981 in Leipzig geborene Katharina Bendixen hat die Jury unter Leitung von Bürgermeisterin Tamara Thierbach überzeugt. Sie ist im kommenden Jahr Erfurter Stadtschreiberin und wird vier Monate in der Stadt wirken. Unter knapp 80 Bewerber/innen setzte sich die junge Schriftstellerin durch, die Buchwissenschaft und Hispanistik in Leipzig und Alicante studiert hat und als freie Autorin und Prosa-Redakteurin der Literaturzeitschrift poet in ihrer Heimatstadt lebt.

Frau mit braunen Haaren, brauner Jacke und braunem Tuch. Im Hintergrund - verschwommen - das Rathaus zu Erfurt.
Foto: Katharina Bendixen, Erfurter Stadtschreiberin 2014 Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / J. Ludwig

Es ist nicht die erste Auszeichnung, die Katharina Bendixen erhält: sie war u. a. bereits Stipendiatin der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen (2010) und erhielt 2009 den Wiener Werkstattpreis. Dieses Jahr ist sie Stipendia­tin der Stadtmühle Willisau in der Schweiz und wird vor ihrer Erfurter Zeit ein Stipendium in Budapest entgegen nehmen.

Sie hat bereits zwei Erzählungsbände veröffentlicht und umfassend in Lite­raturzeitschriften und Magazinen publiziert. Außerdem liegen Radiobei­träge von ihr vor.

Bürgermeisterin Thierbach stellte die Preisträgerin im Rahmen der städtischen Pressekonferenz persönlich vor. Katharina Bendixen gab Auskunft über ihr Schaffen und ihre Ziele für ihre Erfurter Schaffensperiode.

Das symbolische Stadtschreiberamt vergibt die Landeshauptstadt Erfurt alle drei Jahre auf der Grundlage einer Satzung. Zu Beginn des Arbeitsauf­enthaltes wird der/die Stadtschreiber/in im Rahmen einer festlichen Litera­turveranstaltung geehrt.