Baustart: die berufsbildende Marie-Elise-Kayser-Schule wird generalsaniert

27.08.2014 11:30

Heute erfolgte der offizielle Baustart für die Generalsanierung der Staatlichen Berufsbildenden Schule 6 (SBBS 6) in der Leipziger Straße 15. In den kommenden vier Jahren werden 9,7 Millionen Euro in das imposante Bauwerk investiert.

Der erste Bauabschnitt beinhaltet die Gerüststellung und Dachsanierung einschließlich Zimmererarbeiten und die Vorbereitung für Photovoltaik. Anschließend folgen die Erneuerung der Fenster und die Trockenlegung des Kellers. Dieser Abschnitt dauert bis Mitte 2015. Ab Mitte nächsten Jahres muss dann ein Teil der Schüler in das Ausweichobjekt in der Eugen-Richter-Straße umziehen, da mit der inneren Sanierung des rechten Teiles des Schulgebäudes begonnen wird.

Die Generalsanierung des Schulgebäudes umfasst folgende Maßnahmen: In Abstimmung mit der Schule wird die Raumstruktur optimiert. Außerdem wird das Objekt barrierefrei gestaltet und erhält Aufzüge. Darüber hinaus werden die Anforderungen an Brand-, Schall- und Wärmeschutz erfüllt. Hinzu kommt die Erneuerung der WC-Anlagen sowie der Fachunterrichtsräume und Labore. Auch die Installation für Elektro, Datennetz und Kommunikationstechnik werden erneuert. Des Weiteren erfolgen die Erneuerung der Heizungsanlage, der Einbau raumlufttechnischer Anlagen sowie ein umfangreicher Innenausbau (Malerarbeiten, Bodenbeläge, Fliesen). Die Ausführung aller Arbeiten erfolgt unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes. Insgesamt investiert die Stadt 9,7 Millionen Euro. 

Da es nicht möglich ist, alle Schüler im Ausweichobjekt unterzubringen, wird der Unterricht am Standort durch schulorganisatorische Maßnahmen, in enger Abstimmung zwischen Schulleitung und dem Amt für Grundstücks- und Gebäudeverwaltung, abgesichert.

Die Marie-Elise-Kayser-Schule Erfurt ist eine bedeutende traditionelle medizinische Ausbildungsstätte für Erfurt und ganz Thüringen. In ihr werden vorrangig Gesundheitsberufe und Berufe im Sozialwesen ausgebildet. Die SBBS 6 ist die größte Schule dieser Art mit dem breitesten Ausbildungsangebot in Thüringen.

Die Bedeutung der Schule für die Stadt Erfurt und die gesamte Region wurde zuletzt im Stadtratsbeschluss zur Fortschreibung des Schulnetzes für die Schuljahre 2012/13 bis 2013/14 bekräftigt. Dort wurde hervorgehoben: „ … die SBBS 6 wird auch in Zukunft eine tragende Rolle bei der medizinischen Ausbildung der Jugendlichen der Stadt Erfurt und darüber hinaus einnehmen.“

„Besonders vor dem Hintergrund der sich vollziehenden demographischen Veränderungen, auch in unserer Stadt, werden die sozialen Berufe und deren Ausbildungsstätten in Zukunft eine weiter wachsende Bedeutung erhalten“, sagt Oberbürgermeister Andreas Bausewein. „Auch wenn die kommenden Jahre mit einigen Einschränkungen im Schulbetrieb verbunden sein werden, sichert die Generalsanierung der Marie-Elise-Kayser-Schule eine moderne und zukunftsgerichtete Ausbildung.“