Baum des Jahres und mehr auf der Fuchsfarm

16.10.2014 14:54

Wie jedes Jahr wurde auch in diesem Herbst ein neuer Baum des Jahres verkündet. Das Kuratorium Baum des Jahres und die Dr.-Silvius-Wodarz-Stiftung haben heute im Berliner Zoo den Feldahorn als Baum des Jahres 2015 ausgerufen.

Entdeckertouren, Basteln und mehr

Der Feldahorn ist auch in Erfurt heimisch. Der kundige Spaziergänger findet ihn im Steiger, aber auch in vielen Parks und sogar als Straßenbaum. Jetzt im Herbst fällt er vor allem durch seine knallgelben Blätter auf. Im Wald ist er ein eher seltener Baum. Er kommt vor allem am Waldrand vor. Dennoch ist er sehr wertvoll. Sein Holz ist stark gesucht, für die Zukunft hat er eine große Bedeutung, weil er mit dem warmen Klima hervorragend zurechtkommt.

Wer mehr zum neuen Baum des Jahres wissen will, kann auf die Fuchsfarm kommen. Dort ist man vor allem auf viele wissbegierige Kinder und Jugendliche eingestellt. Nach Anmeldung gibt es spannende Entdeckertouren für Gruppen im Wald und auf den Wiesen ringsum. Die bunten Blätter und Früchte laden ein zum Basteln. Viele Geheimnisse werden entdeckt. Wer mag, kann auch den Zauber des Feldahorns erfahren. Im nächsten Frühjahr werden dann wieder ein paar Exemplare des Baumes des Jahres gepflanzt.

Anmeldungen sind über Telefon 0361 655-2559 oder per E-Mail möglich.