Streik in den Erfurter Kindertagesstätten – Aktuelle Informationen für Mittwoch und Freitag

12.05.2015 18:15

Der Streik in den Erfurter Kindertageseinrichtungen wird bis zum Wochenende fortgesetzt. An beiden Tagen kommt es zu Einschränkungen im Kita-Betrieb, am Mittwoch haben zwei Kitas geschlossen.

In der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt gibt es 105 Kindertagesein­richtungen, 18 davon in kommunaler Trägerschaft. Am Mittwoch und am Freitag kommt es aufgrund des Streiks zu Einschränkungen im Kitabetrieb. Die betroffenen Eltern sind angehalten, die Betreuung ihrer Kinder privat zu organisieren. 

Informationen zum Streik am Mittwoch

Von 315 Erzieherinnen und Erziehern nehmen 56 Erzieherinnen teil. Von den 18 Kindertageseinrichtungen in städtischer Trägerschaft haben am 13.05.2015 zwei geschlossen: Kita 19 „Am Aquarium“ und die Krippe 19 „Am Aquarium“.

Folgende sechs Einrichtungen haben regulär geöffnet: Kita 69 „Am Wiesen­hügel“, Kita 70 „Zwergenreich“, Kita 67 „Haus der kleinen Wichtel“, Krippe 80 „Am Borntal“, Kita 84 „Linderbacher Knirpse“ sowie Kita 52 „Weltent­decker“.

Zwei Kindertageseinrichtungen – die Kita 80 „Fröbelkindergarten am Borntal“ und Krippe 44 „Sterntaler“ – haben ein reduziertes Betreuungsan­gebot. Die folgenden acht Kindertageseinrichtungen haben geänderte/ver­kürzte Öffnungszeiten: Kita 36 „Dittelstedter Knirpse“, Krippe 63 „Stups­nasen“, Kita 16 „Daberstedter Räuberland“, Krippe 16 „Daberstedter Räu­bernest“, Kita 63 „Kinderland am Zoo“, Krippe 67 „Haus der kleinen Wichtel“, Krippe 52 „Löwenzahn“ sowie Kita 44 „Riethzwerge“. 

Die Kitas „Marienkäfer am Ringelberg“, „Springmäuse am Südpark“ und „Johannesplatzkäfer“ in Trägerschaft des Förderkreises JUL gemeinnützige GmbH beteiligen sich ebenfalls am Streik und sind geschlossen.

Informationen zum Streik am Freitag  

Am Freitag, den 15.05.2015 hat keine kommunale Kita aufgrund des Streiks geschlossen. Von 315 Erzieherinnen und Erziehern nehmen elf am Streik teil.

Folgende acht Einrichtungen haben regulär geöffnet: Kita 67 „Haus der kleinen Wichtel“, Krippe 67 „Haus der kleinen Wichtel“, Krippe 80 „Am Borntal“, Kita 52 „Weltentdecker“, Krippe 44 „Sterntaler“, Kita 16 „Daber­stedter Räuberland“, Krippe 16 „Daberstedter Räubernest“ und Krippe 52 „Löwenzahn“.

Die Kita 80 „Fröbelkindergarten am Borntal“ hat ein reduziertes Betreu­ungsangebot. Vier Kindertageseinrichtungen haben geänderte/verkürzte Öffnungszeiten: Kita 19 „Am Aquarium“, Krippe 19 „Am Aquarium“, Kita 63 „Kinderland am Zoo“ sowie Kita 44 „Riethzwerge“.  

Fünf Einrichtungen haben keinen Betreuungsbedarf (Brückentag) und sind in Absprache mit den Eltern geschlossen: Kita 84 „Linderbacher Knirpse“, Kita 36 „Dittelstedter Knirpse“, Kita 69 „Am Wiesenhügel“, Kita 70 „Zwer­genreich“ und Kinderkrippe 63 „Stupsnasen“. 

Die Eltern werden gebeten, sich, wenn sie ihr Kind nicht privat unterbringen können, an die Leiter der Kitas zu wenden. Das Jugendamt hilft bei der Vermittlung eines Ausweichplatzes. Darüber, ob und wie der Streik in der kommenden Woche fortgesetzt wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussage getroffen werden.