Ein Gotterleben – Die Sonderausstellung mit Gemälden und Zeichnungen von Harald Reiner Gratz endet am Sonntag

13.05.2015 11:29

Anlässlich des von der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten an das Schloss Molsdorf vergebenen Titels „Schloss des Jahres 2015“ hat sich der bekannte Thüringer Maler und Grafiker Harald Reiner Gratz erfolgreich dem Leben des Reichsgrafen Gustav Adolf von Gotter künstlerisch genähert.

Zwei farbig gestaltete Personen aus der Zeit des Barock, der Herr in gelber Kleidung, die Dame oben ohne, aber mit Hut.
Bild: Harald Reiner Gratz: Rokoko mit Muschel, 2014, Öl auf Leinwand, 150 x 100 cm, Ausschnitt Bild: © Harald Reiner Gratz

Gotter begegnet uns in der Kunst von Harald Reiner Gratz (geb. 1962 in Schnellbach) als ein Wesen in ständiger Verwandlung, prall gefüllt mit Farbe, Geschichten und Geschichte. Die entstandenen Gemälde und Zeichnungen werden in der Sonderausstellung „Ein Gotterleben“ im Schloss Molsdorf, leider nur noch bis Sonntag, 17. Mai, 18 Uhr präsentiert.