14. Aktionstag für Nachhaltigkeit mit Bürgerfest im Hirschgarten

16.06.2015 11:01

Unter dem Motto "Stadt im Wandel" lädt ein breites Bündnis aus Vereinen, Initiativen und der Stadt Erfurt zum nachhaltigen Bürgerfest ein.

Sommerfest mit bunten Ständen in grünem Umfeld
Foto: Aktionstag Nachhaltigkeit: 2015 steht die „Stadt im Wandel“ im Mittelpunkt der Aktivitäten Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Viele Informationen, viele Mitmach-Aktionen und Gespräche an 40 großen und kleinen Ständen rund um die "Stadt im Wandel" zu mehr Nachhaltigkeit in all seinen Facetten erwarten die Besucher  am 19. Juni von 13:00 bis 18:30 Uhr im Hirschgarten. Von Energie bis Bewegung und Mobilität, von interkulturellem Gärtnern zu nachhaltiger Bildung und bewusstem Konsum, von großen und kleinen Anregungen und Möglichkeiten, das eigene Leben und den Alltag  nachhaltiger zu gestalten, der Bedeutung der Bienen, des Wassers  oder des Fairplay, von Jung bis Alt oder unserer Partnerstadt Kati finden sich Informationen und Engagement.

Im "Wandel-Café " werden in diesem Jahr aus dieser Vielfalt die vier Themen "Konsum und fairer Handel", "Urban Gardening", "Bürgerbeteiligung" und die "Begegnungszone" vorgestellt und diskutiert.  Die Wandel-Cafés beginnen jeweils 15 Minuten nach jeder vollen Stunde, beginnend ab 14:15 Uhr. Worum geht es? Dazu zwei Beispiele: Im Wandel-Café "Bürgerbeteiligung" werden Fragen aufgegriffen, wie "Warum ist Bürgerbeteiligung notwendig, wenn es gewählte Vertreter im Stadtparlament gibt?" Oder: "Ist Bürgerbeteiligung überhaupt erwünscht?"

Im Wandel-Café "Konsum und fairer Handel" wird unter anderem der Ansatz der Fairtrade-Town und Fairtrade-Schulen näher betrachtet: Sinn und Zwecke von Fairtrade-Town: Welche Ziele werden verfolgt? Was bedeutet das für Erfurt? Welche Konsequenzen hat das für Händler und Konsumenten?

Wer anschließend zu den vier Themen mehr wissen möchte, findet Gesprächspartner an den Informationsständen.

Die Schülerinnen und Schüler der Barfüßergrundschule machen sich auf den Weg, Fairtrade-Schule zu werden und führen ab 13:30 Uhr ein Nachhaltigkeitsmusical auf. Die Mädchen und Jungen der Fairtrade-Schule "Thomas Mann" sind in diesem Jahr mit einem Geräuschtheater zum Wasserkreislauf dabei.

Der Aktionstag ist auch die Gelegenheit, nachhaltiges Engagement zu würdigen. So erhält um 16:00 Uhr eine Familie aus Ilversgehofen für ihr ökologisch und energetisch vorbildlich saniertes Wohnhaus die 32. Erfurter Grüne Hausnummer durch die Stadt Erfurt und die Bürgerstiftung Erfurt.

Unbedingt für einen Besuch und zum Mitmachen zu empfehlen ist der Gemeinschaftsstand "Fest der Krummen Gurke" von Transition Town Erfurt, Attac, dem Förderverein der Regelschule Steigerblick und der Stadt Erfurt.

Es wird wieder überschüssiges Bio-Gemüse gemeinsam geschnippelt und diesmal zu einem leckeren "Irish Stew" (ohne Fleisch) verwandelt. Ziel der Aktion ist es, gegen die zunehmende Verschwendung von Lebens­mitteln ein konstruktives Zeichen zu setzen. Zum Mitschnippeln und Mit­essen lädt die Initiative, die zum zweiten Mal so in Erfurt zustande kommt, Alt und Jung herzlich ein. Eigene Messer und Schürzen sind bitte mitzubringen.

Außerdem erwarten Stände mit Biobratwürsten und -bräteln vom Hoffleischer sowie vom Landmarkt Erfurt, wo vegetarische und vegane Brotaufstriche verkostet werden, die Besucher.

Musikalisch begleitet den Tag die Band "Musik unter Torbögen". Die Moderation liegt bei Richard Schaefer vom Radio Frei.

Organisiert wird die Veranstaltung von der Lokalen Agenda 21 der Stadt Erfurt gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen.

Folgende Initiativen, Vereine und Unternehmen informieren und laden im Rahmen des Aktionstages ebenfalls zu Mitmachaktionen ein: Thüringer Ökoherz e. V., Nachhaltigkeitszentrum Thüringen, Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e. V., BUND Kreisverband Erfurt, Transition Town Erfurt, NaturErlebnisGarten Fuchsfarm Erfurt, Welt(t)raum e. V., Thomas-Mann-Grundschule, Barfüßergrundschule, BürgerStiftung Erfurt, Liquid Erfurt e. V., Freundeskreis Kati e. V., Interkultureller Gemeinschaftsgarten Erfurt Paradies, Stadtwerke Erfurt Gruppe, Ehrenamtsbeirat/ Ehrenamtsbeauftragter Erfurt, Wabenwerk und Lagune Erfurt, Erfurter Rollrunde e. V., teilauto Erfurt, Forstamt Erfurt-Willrode, Arbeitskreis faire und nachhaltige Beschaffung in Thüringen, moquadrat, Caritas – Region Mittelthüringen, Verbraucherzentrale Thüringen,  Naturfreundejugend Thüringen, Naturschutzjugend Erfurt, Initiative Solidarische Landwirtschaft, AG Nachhaltigkeit e. V. Spirit of Football e. V., Oxfam Deutschland, Wohnopia e. V. – Wohnprojekt Grolmannstraße, Hochschul-gruppe Impuls für eine neue Wirtschaft, InnoNet – Innovationsnetzwerk Bildung für nachhaltige Entwicklung, Viva Con Agua – Ortsgruppe Erfurt, ADFC Erfurt, Wohnopia e. V. und die Stadtverwaltung Erfurt  mit  der lokalen Agenda 21 / Fairtrade Town, der VHS / Bildungsstadt, der Stadt- und  Regionalbibliothek Erfurt sowie der  Gemeinschaftsstand "Fest der krummen Gurke" von Transition Town Erfurt, Förderverein Regelschule Steigerblick, Attac und der Stadtverwaltung Erfurt

Kontakt unter Telefon 0361 655-2324 oder per E-Mail.