Kunst-Labor-Ausstellung in der Rathausgalerie, zweite Projektetappe startet im Herbst

23.06.2015 10:31

Das Kunst-Labor richtet sich an Schüler und Schülerinnen im Alter von 10 bis 18 Jahren, die innerhalb eines Praktikums in einem Atelier und in den Künstlerwerkstätten Einblicke in die Arbeit eines professionellen Künstlers erhalten und gemeinsam mit ihm gestalterisch tätig werden. Dabei geht es um die Möglichkeit, eigene Ausdrucksformen zu finden. Die beteiligten Künstler leiten an und stehen hilfreich zur Seite.

Jugendliche in einem Atelier. Im Vordergrund Keramikarbeiten.
Foto: Das Kunst-Labor ist ein gemeinnütziges Projekt Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / G. Becher

An jeweils drei Tagen konnten in den Februar- und den Osterferien die Schüler im ersten Durchgang des Projekts tätig sein. Im Anschluss an die praktischen Tätigkeiten wurden ihre Werke gemeinsam mit den beteiligten Künstlern im Großraumatelier der Künstlerwerkstätten für Eltern, Großeltern, Freunde, Leiter und Betreuer der Einrichtungen und Institutionen präsentiert und über die Arbeit und deren Ergebnisse diskutiert.

 

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms „Kultur macht stark“ und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. „Künste öffnen Welten“ finanziert.

Im Herbst 2015 geht das Projekt "Kunst-Labor" nun in die zweite Runde. Interessenten können sich in den Künstlerwerkstätten der Stadt Erfurt melden.

Die Ausstellung in der Rathausgalerie zeigt vom 30. Juni bis 30. September die bisherigen Arbeitsergebnisse der beteiligten Schüler und Schülerinnen.