Verkehr rollt ab heute wieder durch die Walkmühlstraße

20.08.2015 17:44

Ein weiteres Stück in der Großbaustelle Dalbergsweg – Walkmühlstraße – Bonifaciusstraße ist geschafft. Die Bauarbeiten am Knotenpunkt Bonifaciusstraße – Gustav-Adolf-Straße – Melanchthonstraße sind so weit vorangeschritten, dass heute die Freigabe in diesem Bereich erfolgen kann. Aufatmen für die Verkehrsteilnehmer, denn die große Umleitung durch das Brühl ist damit Geschichte und kürzere Wege sind wieder möglich.

Ein PKW passiert biegt auf einer neu gebauten Kreuzung mit Lichtsignalanlage nach link ab, im Hintergrund ist die Straße noch eine Großbaustelle.
Foto: Der stadtauswärtige Verkehr führt über die Kreuzung Bonifaciusstraße – Gustav-Adolf-Straße in Richtung Benaryplatz. Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Der stadtauswärtige Verkehr, der seit Juni vergangenen Jahres über die Lutherstraße – Regierungsstraße – Holzheienstraße – Mainzerhofplatz – Maximilian-Welsch-Straße und Bonemilchstraße in Richtung Benaryplatz und Gothaer Platz lief, führt nun vom Karl-Marx-Platz über Dalbergsweg – Walkmühlstraße – Bonifaciusstraße – Gustav-Adolf-Straße auf die Straße des Friedens in Richtung Benaryplatz.

Der stadteinwärtige Verkehr aus Richtung Gothaer Platz geht über Alfred-Hess-Straße – Espachstraße – Gustav-Adolf-Straße – Bonifaciusstraße -  Walkmühlstraße – Dalbergsweg bis zum Karl-Marx-Platz.

Im Zuge dieser Verkehrsfreigabe werden die Gorkistraße und Melanchthonstraße als Einbahnstraße von Richtung Wilhelm-Külz-Straße in Richtung Bonifaciusstraße neu ausgeschildert.

Auch dieser Abschnitt der komplexen Baumaßnahme, die seit 2013 läuft, hielt Überraschungen bereit. Wieder waren es bauliche Anlagen der Telekommunikation, die zu Verzögerungen im Zeitplan führten. Ein altes Schachtbauwerk genau im Kreuzungsbereich Gustav-Adolf-Straße musste plötzlich doch erneuert werden, und so verschob sich die Aufhebung der großräumigen Umleitung um sechs Wochen.

Der Bauabschnitt Bonifaciusstraße geht indes noch weiter bis zum Finanzzentrum und soll im Hinblick auf den Weihnachtsmarkt bis Oktober fertiggestellt sein. Dies scheint aus heutiger Sicht auch machbar. Danach folgt 2016 das letzte Stück bis zum Benaryplatz.

Der Entwässerungsbetrieb der Landeshauptstadt Erfurt erneuert im Zeitraum 2013 bis 2016 das Abwasserkanalnetz zwischen Karl-Marx-Platz und Benaryplatz. Dieses Vorhaben ist Teil des Generalentwässerungsplanes und verbessert mit der Herstellung von Regenrückhalteräumen in der Walkmühlstraße – Dalbergsweg  – Bonifaciusstraße die Abflussverhältnisse im Einzugsbereich des Hauptsammlers 1.

Ist dieser Kraftakt abgeschlossen, sind zwischen Benaryplatz und Karl-Marx-Platz alle unterirdischen Versorgungsanlagen erneuert, der Abwasserkanal für die nächsten 80 Jahre Betrieb vorbereitet und die gesamte Verkehrsanlage von Grund auf neu erneuert. Investitionsumfang für die gesamte Baumaßnahme: voraussichtlich 5,5 Mio. Euro.