Wanderausstellung „Andreasstraße unterwegs – Haft, Diktatur, Revolution" im Freizeittreff Stotternheim

26.08.2015 15:32

Ab dem 4. September 2015 zeigt der Freizeittreff Stotternheim drei Wochen lang ausgewählte Exponate aus der Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße.

Eröffnet wird die Ausstellung am 4. September um 13:00 Uhr. Zu diesem Termin präsentieren die verantwortlichen Kuratoren der Stiftung Ettersberg ausgewählte Stücke und führen kurz in die Geschichte der SED-Diktatur in Thüringen ein.

Die Wanderausstellung wird bis zum 25. September 2015 in Stotternheim zu sehen sein. Ein Besuch ist während der Öffnungszeiten der Einrichtung (Montag, Mittwoch, Donnerstag 13:00 bis 20:00 Uhr und Freitag 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr) möglich:

Freizeittreff Stotternheim, Walter-Rein-Straße 154, 99095 Stotternheim

Bei Fragen zur Wanderausstellung stehen als Ansprechpartner die Koordinatoren der Stiftung Ettersberg zur Verfügung:

Stiftung Ettersberg, Europäische Diktaturforschung Aufarbeitung der SED-Diktatur, Frau Schunke, Presse und Veranstaltungen, Tel. +49 361 219212 14