Spannendes Programm im historischen Samenspeicher: Im Druckereimuseum und Schaudepot gibt es Führungen, Ausstellungen und Mitmachangebote zu den Denkmaltagen

10.09.2015 12:17

Im Rahmen der Denkmaltage bieten das Druckereimuseum und Schaudepot der Museen der Stadt Erfurt am Samstag, den 12. September von 14:00 bis 17:00 Uhr und Sonntag, den 13. September von 12:00 bis 17:00 Uhr ein erlebnisreiches Programm für große und kleine Besucher an.

Ein Industriedenkmal aus dem 19. Jahrhundert

Ein Weg führt zum Tor eines großen, mit Querstreifen versehenen Hauses. Rechts und links Bäume, die die Wiese vorm Haus verschatten.
Foto: Der Benaryspeicher im Sparkassen-Finanzzentrum wurde als Samenspeicher erbaut Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Der Benary-Speicher, erbaut als Samenspeicher, ist ein Industriedenkmal aus dem 19. Jahrhundert. Am Wochenende kann das Denkmal mit seiner im Inneren vollständig erhaltenen Holzarchitektur und einem historischen Sackaufzug besichtigt werden.

Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, die ständigen Ausstellungen, wie die exquisite Südseesammlung, die Sammlung Kämmerer, die Sammlung von Innungsladen und Kleinmöbeln besichtigt werden. Einen besonderen Kunstgenuss bieten die beiden Sonderausstellungen "Thüringer Porzellankunst und die Familie Bellermann" und die zeitgenössische Schau "Ich kann den Horizont nicht sehen - Grafik und Malerei von Peter Daniel Bernal".

Am Sonntag finden zudem stündlich Führungen mit dem Architekten Rüdiger Weingart und der Chefrestauratorin Karin Kosicki durch das Gebäude statt.

Ein Mann, rechts, steht am Arbeitstisch, links lachende, interessierte Besucher
Foto: Ernst August Zimmermann, Druckgrafiker und Kulturpreisträger der Stadt, erklärt den Handdruck Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Der Grafiker und Grafikdrucker Ernst August Zimmermann erläutert an beiden Tagen im Druckereimuseum künstlerische Handdrucktechniken.  Außerdem besteht für Besucher die Möglichkeit, an einer Kniehebelpresse selbst zu drucken.