Kunstpause am Mittwoch im Angermuseum Erfurt in der Ausstellung "Land der Grafik. 40 Jahre – 40 Werke"

28.09.2015 13:41

Am Mittwoch, dem 30. September 2015, 13 Uhr, findet im Angermuseum Erfurt, Anger 18, die "Kunstpause am Mittag" statt.

Die "Flüchtende" – Holzschnitt des Leipziger Künstlers Wolfgang Mattheuer

laufende Frau mit Kopftuch, ein Baby im Arm
Grafik: Wolfgang Mattheuer: Die Flüchtende, 1968. Holzschnitt, Blatt 64.8 x 48.8 cm, Druck 48 x 36 cm Grafik: © Angermuseum Erfurt, Grafische Sammlung, Inv. Nr. 2004/14.472. Foto: Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban. © VG Bildkunst, Bonn 2015

Im Mittelpunkt der Kunstbetrachtung  steht das Werk von Wolfgang Mattheuer "Die Flüchtende". Der Holzschnitt des Leipziger Künstlers aus dem Jahre 1968 ist eine Originalgrafik aus der Sammlung Rudolf und Ilse Franke und wird derzeit im Rahmen der Ausstellung "Land der Grafik. 40 Jahre – 40 Werke. Im Blickpunkt: Schenkung Rudolf und Ilse Franke (III)" im neueröffneten Grafikkabinett präsentiert.

Zur Kunstbetrachtung  laden Rüdiger Bender, Vorstandsmitglied der Martin Niemöller-Stiftung und Vorsitzender des Förderkreises Erinnerungsort Topf & Söhne e. V. und Prof. Dr. Reinhard Schramm, Vorsitzender der Jüdischen Landesgemeinde Erfurt ein.