„Entdeckungen entlang des Werks von Jacob Samuel Beck“: Vortrag im Angermuseum

11.12.2015 10:55

Im Rahmen der Ausstellung „Jacob Samuel Beck – zum 300. Geburtstag des Erfurter Malers“ findet am Dienstag, dem 15. Dezember, 18:30 Uhr im Angermuseum, der Vortrag „Entdeckungen entlang des Werks von Jacob Samuel Beck“ mit dem Ausstellungskurator Thomas von Taschitzki statt.

Brauner Stierkopf
Foto: Jacob Samuel Beck(1715-1778): Studie eines Stierkopfes, um 1760/70. Öl auf Leinwand Foto: © Lettisches Nationales Kunstmuseum, Riga. Foto: Kunstmuseum Riga

Dass Jacob Samuel Beck ein zu seiner Zeit hoch geschätzter und zudem sehr fleißiger Maler war, geht nicht nur aus zeitgenössischen Quellen hervor. Auch seine heute erhaltenen Gemälde ergeben das Bild eines ungewöhnlich vielseitigen und produktiven Künstlers.

Im Zuge der Recherchen zur aktuellen Jubiläumsausstellung konnten eine Reihe neuer Erkenntnisse zum Werk und zur malerischen Praxis von Jacob Samuel Beck gewonnen werden. Der Erfurter Maler hat zwar relativ wenig Spuren in den verfügbaren historischen Quellen des 18. Jahrhunderts hinterlassen, dafür lassen sich im malerischen Werk selbst viele neue Entdeckungen machen.

Der Vortrag wird darüber hinaus einige bisher unbekannte Werke vorstellen, die Beck neu zugeschrieben werden können. Thematisiert werden auch Gemälde Becks aus verschiedenen europäischen Sammlungen, die nicht in der Erfurter Jubiläumsschau gezeigt werden. Im Bildvergleich wird sichtbar, welche Vorbilder – insbesondere aus der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts – für Becks Werk bestimmend waren.