Winzerstraße ab heute wieder offen

22.12.2015 16:00

Seit Mai 2013 war die Winzerstraße als Ortsverbindungsstraße zwischen Erfurt und Hochheim für den gesamten Verkehr gesperrt. Heute wurde die Straße wieder freigegeben.

Durch starke Regenfälle kam es im Frühjahr 2013 zu einem Abrutschen des Hanges und damit zu einer Gefährdung der Verkehrsteilnehmer der Winzer­straße und des angrenzenden Radweges am Fuß der Böschung. Seitdem wurde sowohl der Individualverkehr als auch die Buslinie nach Hochheim großräumig umgeleitet.

Ab Sommer dieses Jahres war Hoffnung in Sicht: Am 10. August begannen die Arbeiten zur Sanierung und Hangsicherung. Nach rund viermonatiger Bauzeit wird heute die Winzerstraße wieder für den Verkehr freigegeben.

Investiert wurden insgesamt 800.000 Euro, davon kamen 572.000 Euro als Fördermittel vom Freistaat Thüringen. Die Gesamtlänge der Baustrecke be­trug 150 Meter. Dabei wurde auf einer Länge von 93 Meter eine Bohrpfahl­wand errichtet. Dazu wurden 50 Bohrpfähle bis 6 Meter in das vorhandene Festgestein gebohrt. Darüber kamen eine Stahlbetonwand und ein Kopf­balken. Insgesamt wurden ca. 250 m³ Beton mit ca. 35 Tonnen Stahl verbaut. Drei neue Lichtmasten auf dem Gesims der Hangsicherung sorgen für aus­reichende Beleuchtung. Anschließend wurde die Straße im betroffenen Bereich grundhaft ausgebaut und eine neue Straßenbeleuchtungsanlage errichtet. Die Straßenbreite beträgt nun einheitlich 6,50 Meter, der angrenzende Gehweg ist ca. 1,50 Meter breit. Zehn neue Abläufe entwässern die Straßenoberfläche.

Die Bauausführung erfolgte durch die Arbeitsgemeinschaft Winzerstraße, bestehend aus den Firmen Bauer Bauunternehmen Walschleben und BR Ingenieurbau Elxleben  in hoher Qualität und unter Einhaltung der vorge­gebenen Termine. Die örtliche Bauüberwachung wurde vom Ing.-Büro vgs InGeo aus Erfurt durchgeführt.

Im Frühjahr 2016 wird im Auftrag des Garten- und Friedhofsamtes die Begrünung des Hanges vorgenommen.