Start des Bauvorhabens Rathausbrücke – Umleitungen zum Rathaus

27.01.2016 15:47

Nach der Vergabe der Bauleistungen für den Neubau der Rathausbrücken Anfang Dezember 2015 und der erforderlichen Vorbereitungszeit werden nunmehr die Arbeiten am 1. Februar starten.

Zu Beginn müssen die beiden Bäume am östlichen Brückenbauwerk gefällt werden, um die Baufreiheit für diesen Abschnitt des Baufeldes zu schaffen. Es schließen sich Beräumungs- und Abbrucharbeiten an.

Weiter muss eine Wasserhaltung für den östlichen Wasserarm des Breitstroms errichtet werden. In der Folge sind dann die Herstellung der Bohrpfahlgründung der ersten Brücke und der Bau eines Dükers für die Telekommunikationsleitungen möglich.

Bis zum Beginn des diesjährigen Krämerbrückenfestes soll die östliche Brücke im Rohbau schon erkennbar sein. Bevor dann die weitere Komplettierung erfolgt, wird nach dem Krämerbrückenfest 2016 bereits der 2. Bauabschnitt des Vorhabens mit der westlichen Breitstrombrücke in Angriff genommen.

Die Durchführungszeit (inklusive Straßenbau) wird ca. 17 Monate betragen und nach aktuellem Stand der Planungen vor dem Weihnachtsmarkt 2017 beendet sein. Zeitliche Änderungen infolge der mit der Bürgerinitiative "Stadtbäume statt Leerräume" vereinbarten planerischen und baulichen Änderungen an der westlichen Brücke und dem Treppenzugang zur Mikwe können derzeit jedoch nicht ausgeschlossen werden.

Für die Bauarbeiten wird der Straßenzug Rathausbrücke für den Fahrverkehr und für Fußgänger bzw. Radfahrer voll gesperrt. Es werden folgende Umleitungen wirksam:

Umleitung des Kfz-Anliegerverkehrs

Eine direkte Umleitung wird nicht ausgeschildert. Es erfolgt auf dem Juri-Gagarin-Ring vor der Einfahrt in die Krämpferstraße eine entsprechende Information, dass das Rathaus nur über den Domplatz erreichbar ist.

Aus Richtung Futterstraße können Fahrzeuge über Junkersand -Barfüßerstraße - Meister-Eckehart-Straße Regierungsstraße Holzheienstraße Theaterplatz Maximilian-Welsch-Straße Lauentor Domplatz Kettenstraße Paulstraße und Predigerstraße unter Querung der Schlösserstraße in Richtung Rathausparkplatz das Rathaus erreichen. Es wird darauf hingewiesen, dass dort keine öffentlichen Parkplätze zur Verfügung stehen.

Eine Abfahrt vom Rathausparkplatz ist nur über die Michaelisstraße möglich. Die Zufahrt über die Michaelisstraße wird bis auf Weiteres gestattet. Für einen späteren Bauabschnitt ist die Umkehr der Einbahnstraßenregelung in der Meienbergstraße vorgesehen.

Umleitung des Fußgängerverkehrs

Sie erfolgt komplett über die Krämerbrücke. Als zusätzliche Ausweichrouten stehen die Schlösserstraße und Kreuzgasse/Horngasse zur Verfügung

Umleitung Radverkehr

Die Umleitung für den Radverkehr erfolgt einschließlich des Fernradweges "Thüringer Städtekette" in beiden Richtungen über Kürschnergasse/Rupprechtsgasse Junkersand Schlösserstraße Rathausparkplatz. Die sich je nach Baufortschritt erforderlich machenden Änderungen in den Verkehrsführungen werden rechtzeitig bekannt gegeben und ausgeschildert.