Eintrittsfrei am Dienstag in die Kunstmuseen Erfurt

29.02.2016 10:37

Ein eintrittsfreier Dienstag erwartet die Besucherinnen und Besucher der Erfurter Kunstmuseen am 1. März.

Das Angermuseum zeigt in seiner Sonderausstellung „Die Farben des Südens“ eine repräsentative Auswahl von 75 Gemälden und 34 Zeichnungen aus dem farbintensivem Schaffen  Hans Purrmanns.
Hans Purrmann (1880-1966), einer der wichtigsten Koloristen des 20. Jahrhunderts, schuf Landschaften, Stillleben, Interieurs, Akte und Portraits. Zu erleben sind Arbeiten von 1903 bis zum Spätwerk, das mit herausragenden Bildern vertreten ist, die in den 1950er Jahren auf Ischia und in den 1960er Jahren in der Villa le Lagore oberhalb von Levanto entstanden.
Constanze Fuckel von der Erfurter Kunst- und Designschule Imago führt als „Fräulein Funkel“ von 16 bis 18 Uhr durch die Purrmann-Ausstellung und lädt interessierte kleine und große Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren ein.

Weiterhin sind die Sammlung Mittelalter mit mittelalterlicher Kunst Erfurts und Thüringens, die kunsthandwerklichen Sammlungen mit ihren Kostbarkeiten, die Gemäldegalerie und der Heckelraum mit dem Wandbildzyklus „Lebensstufen“ des deutschen Expressionisten Erich Heckel geöffnet.
Öffnungszeit: Di – So 10 – 18 Uhr

Im Mittelpunkt  der Ausstellung „Performing Bodies. Raum und Zeit bei Meister Eckhart  und in Videoinstallationen von Taery Kim“ in der Galerie Waidspeicher stehen die Raum-und Zeitvorstellungen von Meister Eckhart, die durch die Performance und Videoinstallationen der US-amerikanisch-koreanischen Performancekünstlerin Taery Kim (*1988) erhellt werden.

Der bedeutende Theologe und Philosoph Eckhart und seine Zeit werden durch mittelalterliche Handschriften vorgestellt. Darunter befindet sich auch eine neu entdeckte und in der Öffentlichkeit zum ersten Mal gezeigte Eckhart-Handschrift.
Die Besucher können diese  Handschrift auf besondere Art und Weise zu entdecken. In einem Textausschnitt gilt es eine bestimmte Textpassage zu finden und zu kennzeichnen. Wer den richtigen Text markiert, dem winkt ein mittelalterlicher Preis. Das Teilnehmerformular ist in der Galerie Waidspeicher im Kulturhof Krönbacken erhältlich.

Die Preisverleihung findet am Sonntag, dem 6. März um 16 Uhr statt.

Die Handschriften stehen ebenfalls im Mittelpunkt einer Betrachtung  mit Thomas Bouillon, Fachreferent an der Universitätsbibliothek Erfurt, am Dienstag, 12.30 Uhr, in der Galerie Waidspeicher.
Öffnungszeit: Di – So 11 – 18 Uhr

Auf der Grundlage eines Arbeitsstipendiums der Erfurter Bildkunststiftung schuf die Geraer Künstlerin Barbara Toch einen Zyklus von 26 Mischtechniken als freie Adaptionen zu 26 Gedichten von Charlotte Grasnick. Die Ausstellung „Durchleuchtung" im  Schlossmuseum Molsdorf, entstand in Kooperation mit der Erfurter Bildkunststiftung, präsentiert die 26 Mischtechniken von Barbara Toch sowie das Künstlerbuch.
Die Schlossräume können  stündlich von 10 – 17 Uhr besichtigt werden.
Öffnungszeit: Di – So 10 – 18 Uhr

Das Margaretha-Reichardt-Haus ist nur nach Voranmeldung zu besichtigen, Tel. 7968726.

Die Kunsthalle Erfurt im Haus zum Roten Ochsen bleibt wegen Umbauarbeiten weiterhin geschlossen.