Amtskette, Prunkstuhl und geheimes Erfurter Gesandtensiegel: Am Sonntag gibt es eine Kuratorenführung im Stadtmuseum

15.06.2016 09:15

Am Sonntag, dem 19. Juni 2016, findet um 11 Uhr eine Kuratorenführung in der nur noch bis Anfang Juli im Stadtmuseum in der Johannesstraße zu sehenden Sonderausstellung "Siegel, Münzen, Prunkgerät. Zeichen von Macht und Würde" statt.

Vitrinenausstellung. Dazwischen ein Amtsstuhl.
Foto: Ausstellung "Siegel – Münzen – Prunkgerät: Zeichen von Macht und Würde" im Stadtmuseum Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban

Aus verschiedenen Erfurter und Thüringer Archiven wurden dafür kostbare und einzigartige Urkunden und Schriftstücke zusammengetragen. Die älteste Urkunde mit Siegel stammt aus dem 11. Jahrhundert.

Da die Objekte unter besonderem konservatorischem Schutz stehen, sind sie in dieser Form nur noch bis zum 10. Juli 2016 zu sehen.

Ergänzt wird die Präsentation um Objekte, die Macht und Würde signalisieren – Amtsinsignien wie die Rektor-Kette und der Prunkstuhl aus dem Besitz der ehemaligen Medizinischen Akademie Erfurt werden zum ersten Mal öffentlich ausgestellt. Besondere Highlight sind dabei die Amtskette des Erfurter Oberbürgermeisters sowie das geheime Erfurter Gesandtensiegel aus dem Dreißigjährigen Krieg.

Die Kuratorin der Ausstellung, Gudrun Noll-Reinhardt, wird die Besucher mit den Besonderheiten der Objekte vertraut machen und Spannendes und Wissenswertes zum Thema erzählen.