Cello und Carillon – das besondere Konzert im Bartholomäusturm

23.06.2016 09:37

Am Samstag, dem 25. Juni 2016, findet um 16 Uhr im Bartholomäusturm ein besonderes Konzert statt – dieses Mal hört man Eugen Mantu am Cello und Ulrich Seidel am Carillon.

Einmal im Jahr gibt es ein „besonderes“ Konzert vom Bartholomäusturm am Erfurter Anger zu hören. Diesmal wird Eugen Mantu, bekannt aus dem Philharmonischen Orchester des Theaters Erfurt und dem Kammermusikverein Erfurt, gemeinsam mit Ulrich Seidel, dem Carillonneur des Bartholomäusturms, ein gemeinsames Konzert bestreiten.

Es ist ein durchaus ungewöhnliches Unterfangen, diese in ihrer Klangfarbe doch sehr unterschiedlichen Instrumente gemeinsam erklingen zu lassen. Beide Musiker sind sehr gespannt auf das Ergebnis. Das Publikum darf sich freuen, ein seltenes Stück Musik live zu erleben.

Konzertiert werden Werke von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi, Modest P. Mussorgski, Ulrich Seidel und  Geerd D‘Hollander.

Das Konzert wird live auf einen Bildschirm im Schaufenster des Schuhhauses Zumnorde übertragen. So können die Gäste nicht nur hören sondern auch sehen, was in der Glockenstube passiert. Dieses Mal ist jedoch nicht nur der Glockenspieler zu sehen, sondern auch der Cellist.

Das Carillon im Erfurter Bartholomäusturm, zum Stadtmuseum Erfurt gehörend, ist mit seinen 60 Bronzeglocken den größeren Instrumenten dieser Art in Deutschland zuzuordnen.

Fragen beantworten gern Karin Breitkreutz, Stadtmuseum Erfurt, Telefon 0361 6555652 und Ulrich Seidel, Carillonneur im Bartholomäusturm, Telefon 0361 74789827.