Erfurt feiert das Reformationsjubiläum 2017

30.08.2016 09:00

Erfurt feiert 2017 das Reformationsjubiläum mit einem umfangreichen Programm. Derzeit sind 117 Projekte, darunter 9 Ausstellungen, 35 thematisch orientierte Vorträge bzw. Führungen und 48 musikalische Veranstaltungen unterschiedlicher Projektträger, in und an authentischen Orten in Erfurt und Umgebung, vorgesehen.

Lichtdurchfluteter Kreuzgang.
Foto: Augustinerkloster Erfurt, Im Inneren des Kreuzganges

Höhepunkte sind neben dem auch in Erfurt stattfindenden "Kirchentag auf dem Weg", die Sonderausstellung im Stadtmuseum: "Barfuß ins Himmelreich. Martin Luther und die Bettelorden in Erfurt" (18.05. – 12.11.2017) und eine Musikinstallation des Forums Zeitgenössischer Musik Leipzig (FZML) mit dem Titel "Abendmahl", welches auf dem Erfurter Domplatz inszeniert werden soll. Darüber hinaus wird, eingebettet in den Reformationskalender des Freistaates Thüringen, der Luthergeburtstag mit der Ökumenischen Martinsfeier und der Podiumsdiskussion "Reformation ohne Ende…?"  feierlich begangen, der gleichzeitig das Ende des Reformationsjubiläums in Thüringen markiert.

Mit der kürzlich erfolgten Verleihung des Titels "Reformationsstadt Europas" wird die Bedeutung Erfurts als Reformations- und Wirkungsstadt Luthers und als "Pflanzstätte der Reformation" öffentlichkeitswirksam unterstrichen.

Dass Erfurt Schauplatz bedeutender Ereignisse war, die den Verlauf und damit die epochale Entwicklung der Reformation erst ermöglichten, belegen die noch heute sichtbaren städtischen Zeugnisse. Die Bettelorden der Barfüßer, Dominikaner und Augustiner-Eremiten prägten mit ihren großartigen Kirchenbauten das Erfurter Stadtbild. Ihre Theologie und Spiritualität haben ein ganzes Zeitalter bestimmt und Martin Luthers Weg zum Reformator wesentlich beeinflusst. Hier in Erfurt erwarb Luther als Student an der Universität und dann als Mönch im Augustinerkloster die Voraussetzungen dafür, später als Reformator in die Öffentlichkeit zu treten.  Die authentischen Orte in Erfurt stehen folglich im Zentrum auch der erfolgreichen touristischen Vermarktung Erfurts als Lutherstadt; sie werden um temporäre Aktivitäten ergänzt.

Das gesamte Jahr 2017 wird im Zeichen der Reformation stehen und dazu einladen, an dem vielseitigen Programm mit Konzerten, Ausstellungen, Führungen, Vorträgen und weiteren Veranstaltungen teilzunehmen. Die Erfurter Kunstmuseen, Geschichtsmuseen, Kirchen, Universitäten, Theater und zahlreiche weitere Orte sind Schauplätze für herausragende Themen, Ideen und Projekte.

Zu finden sind alle Veranstaltungen auf dem Internetseite, die im Laufe des Jahres ständig aktualisiert und vervollständigt wird. Ein Flyer mit ausgewählten Veranstaltungen wird in der Erfurter Tourismusinformation und bei teilnehmenden Partnern in nächster Zeit erhältlich sein.