Luther und das Reformationsjubiläum als Schwerpunkt im touristischen Marketing der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH

30.08.2016 09:00

Erfurt ist eine der wichtigsten Lutherstädte in Deutschland und ein authentischer Ort, um als Besucher auf Luthers Spuren zu wandeln. Martin Luther ist damit eines der wichtigen Themen im nationalen und internationalen Tourismusmarketing der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH (ETMG).

Gruppe von Menschen hinter der Krämerbrücke
Foto: Die Pressereisen brachten zahlreiche internationale Medienberichte im Print- und Onlinebereich hervor. Auch auf Messen und speziellen religiösen Veranstaltungen, u.a. im letzten Jahr auf der Destination Germany Roadshow in den USA und Kanada oder auf dem Evangelischen Kirchentag in Stuttgart, werden die Luther-Angebote kontinuierlich präsentiert Foto: © Erfurt Tourismus und Marketing GmbH / Barbara Neumann

Die ETMG bewirbt die Themen Luther und Reformation bereits kontinuierlich seit mehr als 15 Jahren und hat besonders in der Lutherdekade ihre diesbezüglichen Aktivitäten nochmals verstärkt. Erfurt ist u.a. auch Gründungsmitglied der kulturtouristischen Initiative „Wege zu Luther“ und arbeitet in Vorbereitung des Reformationsjubiläums eng mit zahlreichen Kooperationspartnern, wie der Deutschen Zentrale für Tourismus und ihren weltweiten Auslandsbüros zusammen.

Für das Luther-Marketing nutzt die ETMG das gesamte Spektrum an Marketingmaßnahmen: von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit über Messeteilnahmen und thematische Präsentationen auf Fach- und Publikumsmessen bis hin zu weiteren vielfältigen Verkaufsförderungsmaßnahmen. Besonders die Presse- und Studienreisen zum Thema Luther/Reformation verzeichnen bereits seit längerer Zeit eine gesteigerte Nachfrage. So besuchten in diesem Jahr schon Pressevertreter und Reiseveranstalter z.B. aus den USA und den Niederlanden, Schweden und Norwegen aber auch aus Korea und Japan, Israel und Ungarn unsere Stadt Erfurt.

Die Pressereisen brachten zahlreiche internationale Medienberichte im Print- und Onlinebereich hervor. Auch auf Messen und speziellen religiösen Veranstaltungen, u.a. im letzten Jahr auf der Destination Germany Roadshow in den USA und Kanada oder auf dem Evangelischen Kirchentag in Stuttgart, werden die Luther-Angebote kontinuierlich präsentiert. Der Germany Travel Mart (GTM) in Erfurt in 2015 stand ebenfalls unter diesem Hauptthema. In diesem Jahr wurden Luther und das Reformationsjubiläum in Erfurt u.a. auf der ITB in Berlin, der Buchmesse in Leipzig, der Ferienmesse in Wien und der Tourismusmesse FESPO in Zürich und im Rahmen weiterer Präsentationen und Workshops vorgestellt.

„Wir freuen uns, dass unsere kontinuierliche und langfristige Arbeit Erfolge zeigt“, so Dr. Carmen Hildebrandt, die Geschäftsführerin der ETMG. „Besonders die Übernachtungen der US-amerikanischen Gäste entwickeln sich positiv, im letzten Jahr mit einer Steigerung um 14 Prozent und auch schon im ersten Halbjahr 2016 um 13 Prozent. Auch Skandinavien, Großbritannien oder die Schweiz sind im Kommen“.

Diese positive touristische Entwicklung für 2015 und 2016 lässt sich auch deutlich anhand der exklusiven Stadtführungen der ETMG zum Thema Luther illustrieren.

Der Ausblick auf die Buchungslage in den Hotels und Pensionen für 2017 ist ebenfalls erfreulich. Zahlreiche Termine sind bereits jetzt stark nachgefragt und viele ausländische Reiseveranstalter haben Erfurt im nächsten Jahr fest im Programm. So werden z.B. Gruppen aus den USA, Skandinavien, Italien, Australien und sogar Papua Neuguinea in Erfurt erwartet, welche auf den Spuren Martin Luthers wandeln werden. Namhafte nationale und internationale Reiseveranstalter und Agenturen wie Studiosus, Biblische Reisen, Service Reisen Gießen, CTS, Ed Ventures USA oder Rainbow Tours haben schon für 2017 gebucht.

Pressekontakt:
Erfurt Tourismus und Marketing GmbH
Frau Dr. Carmen Hildebrandt
Tel.: +49 361 6640200
Fax: +49 361 6640290

Quelle: Erfurt Tourismus und Marketing GmbH