Freier Eintritt am ersten Dienstag im September: Die Kunstmuseen, die Geschichtsmuseen, das Naturkundemuseum und das Museum für Thüringer Volkskunde öffnen ihre Türen

01.09.2016 17:32

Die Geschichtsmuseen, das Naturkundemuseum, die Kunstmuseen und das Museum für Thüringer Volkskunde öffnen am 6. September 2016 ihre Türen und bieten bei freiem Eintritt Einblicke in die Sammlungen und Sonderausstellungen.

Karge Landschaft mit grünen Pflanzen.
Bild: Carl Schuch, Olevano, 1870. Leihgabe der Ernst von Siemens Kunststiftung Bild: © Angermuseum Erfurt / Gemäldegalerie, Foto: Stadtverwaltung Erfurt, Dirk Urban

Die Dauerausstellung in der Alten Synagoge macht das mittelalterliche Jüdische Leben in Erfurt erlebbar. Zudem lädt der Synagogen-Abend um 19:30 Uhr zu einem besonderen Vortrag ein: "Holzwerk und Dachstuhl der Alten Synagoge" mit einer anschließenden Besichtigung des Dachstuhls. Der Referent Christian Misch (Thüringisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie) zeigt, dass das verarbeitete Holz zahlreiche Informationen über die lange Geschichte des Gebäudes in sich trägt und damit der älteste Bauteil der Synagoge auf die Zeit um 1100 datiert werden kann.

Auch im Erinnerungsort Topf & Söhne findet um 19 Uhr ein Vortrag statt. In Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung referiert Andreas Speit (taz) zum Thema: "Ganz normale Landschaftsgärtner? Auschwitz und die braunen Wurzeln im Naturschutz".

Spektakuläre Objekte aus 800 Jahren Stadtgeschichte sind im Stadtmuseum Erfurt zu sehen. Im Keller des Museums werden in der Ausstellung "Gefundene Geschichte(n). Neues aus dem Erfurter Untergrund" exklusiv neue Funde aus Grabungsfeldern vom Domgarten bis zum Elefantenhaus im Zoopark präsentiert und damit spannende Zeugnisse einer bewegten Erfurter Vergangenheit.

Das Naturkundemuseum Erfurt ist seit diesem Jahr um eine weitere Attraktion reicher: Der neue Ausstellungsbereich "Naturschätze Thüringens" zeigt mittels einer interaktiven Installation Flora und Fauna in Thüringen.

Das Museum für Thüringer Volkskunde zeigt noch bis zum 25.09.16 die Ausstellung Haute CouThür. Mode und Schmuck aus der Heimat. Im Fokus der Schau stehen international erfolgreiche Thüringer Modedesignerinnen und Schmuckgestalterinnen: Eine ganz besondere "Leistungsschau", die begleitet wird von besonderen Aktionen.

Der September hält aber noch weitere Highlights parat: Der Europäische Tag Jüdischer Kultur wird am 04.09. von 10 bis 18 Uhr in den Stätten der Alten, Kleinen und Neuen Synagoge sowie in der Mikwe begangen. Die Achava-Festspiele laden vom 01.09. bis zum 11.09. in die Geschichtsmuseen, die mit zahlreichen Veranstaltungen die Festspiele bereichern. Ein weiteres Highlight ist der Tag des offenen Denkmals (10.09.16), der zu Führungen, Debatten und Hintergrundgesprächen in die städtischen Museen einlädt.

Der eintrittsfreie Dienstag erwartet die Besucherinnen und Besucher auch in den Erfurter Kunstmuseen.

Das Angermuseum Erfurt zeigt noch bis zum 11. September in seiner  Sonderausstellung "Von Nay bis Altenbourg" Meisterwerke der deutschen Nachkriegsmoderne aus einer bisher unbekannten Privatsammlung.

Constanze Fuckel von der Erfurter Kunst- und Designschule Imago e. V. führt als "Fräulein Funkel" von 16 bis 18 Uhr durch die Sonderausstellung und ist dem Geheimnis abstrakter Bildwelten auf der Spur. Interessierte kleine und große Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren sind dazu eingeladen.

Weiterhin sind die Sammlung Mittelalter mit mittelalterlicher Kunst Erfurts und Thüringens, die kunsthandwerklichen Sammlungen mit ihren Kostbarkeiten, die Gemäldegalerie und der Heckelraum mit dem Wandbildzyklus "Lebensstufen" des deutschen Expressionisten Erich Heckel geöffnet. Öffnungszeit 10 - 18 Uhr.

In der Galerie Waidspeicher im Kulturhof zum Güldenen Krönbacken werden mit der Ausstellung "StipVisite"  die Landesstipendiaten für Bildende Kunst 2015 Robert Krainhöfner (Skulptur) und Enrico Freitag (Malerei) vorgestellt. Um 12 Uhr findet eine Führung statt. Öffnungszeit 11-18 Uhr.

Die Schlossräume von Schloss Molsdorf können stündlich von 10 -17 Uhr besichtigt werden.

Im Rahmen der derzeitigen Ausstellungsreihe der Kunsthalle Erfurt auf Schloss Molsdorf "Zwei Räume für sich allein. Maria von Gneisenau und Schloss Molsdorf" findet die Ausstellung der Schmuckkünstlerin Wiebke Meurer (*1972) im Turmzimmer statt. Öffnungszeit 10-18 Uhr.

Das Margaretha-Reichardt-Haus ist nur nach Voranmeldung zu besichtigen, Telefon 0361 7968726.