VHS-Kurs: Die Handschrift unserer Vorfahren

18.10.2016 11:08

Großmutters Kuchenrezept, Urgroßonkels Postkarte oder das Tagebuch aus der alten Kommode. Oft können wir es kaum entziffern – Grund hierfür ist die altdeutsche Schrift, die uns heute nicht mehr bekannt ist.

Sütterlin-, Kurrent- und Kanzleischriften erlernen

Die Volkshochschule Erfurt bietet ab dem 2. November an insgesamt vier Mittwochabenden (jeweils von 17:00 bis 18:30 Uhr) die Möglichkeit, eine Zeitreise in die Welt der Sütterlin-, Kurrent- und Kanzleischriften zu unternehmen. Gemeinsam lesen die Teilnehmer Schriften von Luther, Bach, Schiller oder der eigenen Uroma. Auch kleine Schreibübungen für einen handgeschriebenen Brief mit antikem Charakter stehen auf dem Plan.

Die Seminargebühr beträgt 32,00 Euro bzw. ermäßigt 25,60 Euro, Anmeldungen sind bis zum 26. Oktober persönlich in der Schottenstraße 7 oder per E-Mail möglich.