Till Eulenspiegel mit Boxhandschuhen und blaue Schwalbenschwänze?: Das 42. Krämerbrückenfest rückt näher

13.06.2017 14:45

Traditionsgemäß findet das Krämerbrückenfest stets jährlich am dritten Juni-Wochenende statt. Vor rund 40 Jahren hatte man wohl statistisch ermittelt, dass zu diesem Zeitpunkt das Wetter am besten ist, vertrauen wir also auch in diesem Jahr vom 16. bis 18. Juni darauf.

Schauspiel mit der Figur des Till Eulenspiegel, vor der Bühne eine große Zuschauermenge.
Foto: Traditionsgemäß findet das Krämerbrückenfest stets jährlich am dritten Juni-Wochenende statt Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Rosanna Minelli, Künstlerin und Inhaberin des Erfurter Blau Ladens inszeniert dieses Mal die Krämerbrücke.  Über 40 Schwalbenschwänze in einem kräftigen Blau werden mit Sprüchen großer Denker und Dichter über die Krämerbrücke gehangen. Die Idee dahinter ist einfach: Die Brücke dient als Verbindungsort von Menschen und Orten, die Besucher des Festes sollen inne halten, zu den Flaggen aufschauen, miteinander ins Gespräch kommen und die Brücke wortwörtlich als Verbindungsort nutzen. 

Till Eulenspiegel wiederum sucht auch das Gespräch, diesmal als Ringrichter im Disput zwischen Papst Leo und Luther, ein Schlagabtausch, der sich rund um die Reformation dreht und die Frage, wer hier eigentlich Recht hat. Zu erleben ist alles zur  Eröffnung des Krämerbrückenfestes um 18 Uhr auf dem Benediktsplatz.

Der mittelalterliche Stadtkern wird mit Gauklern, Händlern und Artisten bespielt. Musik erklingt am Domplatz auf der größten Bühne mit bekannten Künstlern wie Lukas Rieger, Leslio Clio, Moop Mama und Henning Wehland. Feinster Jazz ertönt auf dem Rathausparkplatz zum New Orleans Music Festival und lokale Musiker sind auf dem Wenigemarkt anzutreffen. Das Mittelalter mit Rittern, Händlern und Spielleuten wird  hinter der Krämerbrücke mit Speis' und Trank, allerlei Kurzweil, derben Späßen und Waffengeklirr lebendig.

Insgesamt werden über 100 Händler auf dem Krämerbrückenfest anwesend sein.

Neue Orte sind in diesem Jahr der Hirschgarten, wo irische Klänge ertönen und die Barfüßerruine mit klassischem Programm. Wiederum zu Gast ist die Toggo-Tour, die die Stars von Super-RTL auf dem Theaterplatz zum Anfassen präsentiert. Die Erweiterung des Festes verbindet neue Orte mit bekannten Plätzen und erlaubt allen Besuchern, ihr individuelles Kulturprogramm zusammenzustellen.

Um das Krämerbrückenfest für alle Besucher sicher und problemlos zu erreichen wird empfohlen, die umliegenden P&R Parklätze (vor allem am Flughafen und der Messe) zu nutzen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt zu fahren.

Zudem sind Teams der Polizei, der Feuerwehr, Sanitätsdienste und private Schutzdienste rund um die Uhr im Einsatz, um für ein Höchstmaß an Sicherheit zu sorgen.