Bauarbeiten in der Sömmerdaer Straße ab Mittwoch

28.09.2017 15:03

Vom 4. Oktober bis zum 30. November 2017 wird die Asphaltfahrbahn der Sömmerdaer Straße (K 517) instand gesetzt. Dies geschieht in zwei Teilabschnitten.

Die Karte zeigt die beiden Bauabschnitte der Bauarbeiten der Sömmerdaer Straße
Karte: Übersichtsplan der beiden Bauabschnitte Karte: © Stadtverwaltung Erfurt

Der erste Teilabschnitt umfasst den Bereich Heinrich-Queva-Straße (2. Anbindung des GVZ) bis Hochstedt. Der zweite Teilabschnitt beinhaltet den Bereich von Hochstedt bis „Am Viadukt“.

Der Individualverkehr wird wie folgt umgeleitet:

Beim Bau des ersten Teilabschnittes ist die Ortslage Hochstedt aus Richtung Norden/Vieselbach erreichbar. Der Verkehr von und nach Vieselbach erhält eine Umleitung über Linderbach/Azmannsdorf.

Beim Bau des zweiten Teilabschnittes ist die Ortslage Hochstedt aus Richtung Süden erreichbar. Die Umleitung Vieselbach bleibt weiterhin bestehen.

 

Für den Busverkehr gibt es entsprechend der Bauzustände verschiedene Anfahrvarianten.

Für den ersten Abschnitt wird die Buslinie 152 ab/bis zum Bahnhof Vieselbach über eine Schleifenfahrt nach Hochstedt geführt. Die Haltestelle Hochstedt wird innerhalb des Ortes verlegt. Die Buslinie 43 verkehrt unverändert und die Buslinie 52 fährt als Ersatz für die Linie 152 bis Hayn. Es ist geplant, die Herbstferien für den ersten Abschnitt zu nutzen, um die Auswirkungen auf den Schülerverkehr zu minimieren.

Für den zweiten Abschnitt wird die Buslinie 43 am Bahnhof Vieselbach (Nordseite) beginnen und enden. Die Buslinien 52 und 152 fahren auf planmäßigem Linienweg mit Stichfahrten zum Bahnhof Vieselbach, Nordseite. Die Verknüpfung der Buslinien untereinander sowie zur und von der Bahn erfolgen am Bahnhof Vieselbach, Nordseite. Dazu werden die Fahrpläne der Buslinien 52 und 152 aufgrund der veränderten Fahrzeiten entsprechend angepasst.

Als Busumleitungsstrecke, ausschließlich für Busse, wird der Weg „Am Viadukt“ genutzt.

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Tiefbau- und Verkehrsamt unter 0361 655-3181 zur Verfügung.

Alle Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die notwendigen Baumaßnahmen sowie Beachtung der verkehrsregelnden Maßnahmen gebeten.