Großmutters Kuchenrezept oder Urgroßonkels Postkarte: Volkshochschulkurs zur Handschrift unserer Vorfahren

10.10.2017 12:21

Großmutters Kuchenrezepte, Urgroßonkels Postkarte oder das Tagebuch aus der alten Kommode… man kann die schön und oft auch akkurat geschriebene Schrift in unserer Zeit kaum noch entziffern – und das hat seinen Grund, denn bereits das häufig vorkommende „e“ lässt sich heute kaum noch auflösen.

Auf einer Postkarte ein kurzer Gruß in Sütterlin geschrieben.
Foto: Großmutters Kuchenrezepte, Urgroßonkels Postkarte oder das Tagebuch aus der alten Kommode… man kann die schön und oft auch akkurat geschriebene Schrift in unserer Zeit kaum noch entziffern Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / Grit Kästner

Die Volkshochschule Erfurt, Schottenstraße 7, bietet ab Mittwoch, dem 1. November 2017,  zwischen 18:40 und 20:10 Uhr die Möglichkeit, eine Zeitreise in die Welt der Sütterlin-, Kurrent- und Kanzleischriften zu unternehmen.

Schriftproben in Kinderhand.
Foto: Auch kleine Schreibübungen für einen schönen „alten“ Brief aus eigener Hand stehen auf dem Programm des Volkshochschulkurses. Schriftgeschichte kann man übrigens auch bei den Veranstaltungen des Stadtmuseums erfahren Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban

Gemeinsam mit der Historikerin Dr. Andrea Herz lesen die Teilnehmenden an insgesamt vier Mittwochabenden Handschriften von Luther, Bach, Schiller oder der eigenen Uroma. Auch kleine Schreibübungen für einen schönen „alten“ Brief aus eigener Hand stehen auf dem Kurs-Plan.

Die Seminargebühr beträgt 32,00 EUR, ermäßigt 25,60 EUR.

Anmeldung und weitere Informationen sind über die E-Mail-Adresse der Volkshochschule oder direkt vor Ort möglich. Anmeldeschluss für diesen Kurs ist der 25. Oktober 2017.