Familienforschung für jedermann: Seminar an der Volkshochschule Erfurt

20.10.2017 11:33

Wo liegen die Wurzeln meiner Familie? Wie sieht mein Stammbaum aus? Habe ich mit anderen Namensträgern eines seltenen Namens gemeinsame Ahnen? Für diese Fragen interessieren sich viele Menschen. Antworten liefert die Genealogie, die Kunst der Ahnenforschung, die sich aktuell zunehmender Beliebtheit erfreut.

In den Nachlässen sind zahlreiche Poesiealben, Freundschaftsalben bzw. Stammbücher überliefert.
Foto: Auch Poesiealben, Stammbücher und Freundschaftsalben sind spannende Quellen bei der Familienforschung. Im Stadtarchiv der Landeshauptstadt gibt es zahlreiche Beispiele Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Am Dienstag, dem 7. November und am Dienstag, dem 14. November 2017 (2. Teil) bietet die Volkshochschule Erfurt, Schottenstraße 7, von 18:00 bis 21:00 Uhr einen Kurs zur "Familienforschung für jedermann" an. Das Seminar eignet sich für alle, die ihre eigene Familiengeschichte bzw. die von Freunden und Bekannten erforschen.

An diesen zwei Abenden erfahren die Teilnehmenden von der Dozentin Annelie Hubrich, welche Quellen sie nutzen können, um Daten und Informationen zu finden. Außerdem erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über verschiedene Möglichkeiten, um die gefundenen Informationen zu dokumentieren und übersichtlich darzustellen.

Geboten werden Anregungen und Hilfen zur Erforschung der eigenen Familie, zur Anlage von Ahnen- und Stammtafeln und zur Nutzung von Quellen wie Kirchenbüchern und Archivakten.

Die Seminargebühr beträgt 32,00 EUR bzw. ermäßigt 25,60 EUR.

Anmeldung und weitere Informationen sind möglich über E-Mail oder vor Ort in der Volkshochschule, Schottenstraße 7.

Anmeldeschluss: 1. November 2017