Besuch des Erfurter Domplatzes lohnt sich auch während der Weihnachtsfeiertage

21.12.2017 15:48

Auch wenn der Weihnachtsmarkt am Freitag schließt: Ein Besuch auf dem Domplatz lohnt sich trotzdem noch.

Die Prinzessin schaut zum Froschkönig, der eine goldene Kugel im Mund trägt.
Foto: Der Froschkönig im Märchenwald Foto: © Matthias Schmidt

Die Weihnachtspyramide, unter anderem mit bedeutenden Figuren der Erfurter Geschichte bestückt, der Märchenwald mit Szenen aus Märchen der Gebrüder Grimm, von Hans Christian Andersen oder Wilhelm Hauff sowie die Ökokinderbackstube stehen noch bis zum 26. Dezember 2017 auf dem Domplatz. Der Weihnachtsbaum mit einer Höhe von circa 24 Metern ist sogar noch bis zum 7. Januar 2018 zu bewundern.

Der Märchenwald einschließlich des Streichelzoos des Thüringer Zooparks ist täglich von 8 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.

Ein besonderes Highlight während der Weihnachtsfeiertage, insbesondere für die „kleinen“ Märchenfans, ist die Märchen-Matinee mit dem Märchenerzähler Andreas vom Rothenbarth am 26. Dezember 2017 um 11 Uhr in der Ökokinderbackstube. Der Eintritt ist frei.