Topthema: Bürgerbeteiligung – Thementisch 6 zur Zukunftswerkstatt Bürgerbeteiligung

21.01.2016 12:50

Im Thementisch 6 ging es um die Frage: Wer soll welche Aufgaben übernehmen?

Mehr als ein Dutzend Personen am Tisch
Foto: Thementisch 6: Herr Baumann Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / Büro Blau

Präsentator/Gastgeber: Frau Sylvia Hoyer (Leiterin Stabsstelle Nachhaltigkeitsmanagement; Herr Bednarsky (BUND Kreisverband); Herr Baumann (Büro Blau)

Welche Vorteile sehen wir bei der Lösung der Stadtverwaltung?

  • Beteiligungsrat ist "repräsentativer"
  • Kriterium Repräsentation definieren!
  • Beurteilung der Vorhabensliste aufgrund Rückmeldung Repräsentanten/Betroffen
  • Charakter des besonderen Beirats?
  • Hat die Verwaltung was vergessen?
  • Unabhängigkeit
  • Bürgernetzwerk ist vernetzter

Welche Vorteile sehen wir bei der Lösung der Bürgerschaft?

  • Ausgangspunkt: Bürger müssen frühzeitig wissen, was die Stadt vor hat
  • Neigung zum Bürgernetzwerkmodell, aber Netzwerk muss gut funktionieren
  • "Vertrauensverlust" würde durchbrochen werden
  • mehr Expertise bei "Bürgernetzwerk"
  • Methodenkompetenz gut

Welche Anregungen und Empfehlungen haben wir?

  • Ansprache vom relevanten Betroffenen auch aus Verwaltung möglich
  • Kinder- und Jugendbüro in Anlaufstelle ergänzen
  • Abstimmung zwischen Bürgerstiftung und Verwaltung denkbar
  • Wie fließen die Vorschläge der Bürgerinnen konkret in Planung ein?
  • Beteiligungsrat wie Schöffen; positives Verfahren
  • ein Vertreter pro Fachanschuss und Vertreter aus Bürgernetzwerk