Topthema: Der Neubau der Rathausbrücken

13.03.2015 07:58

Der Neubau der Rathausbrücken nimmt seinen Lauf. Zum Krämerbrückenfest hatten die Besucher die Möglichkeit, nicht nur durch, sondern auch einmal hinter den grauen Bauzaun und die rot-weißen Absperrbaken zu schauen. Denn die Bauleute hielten Wort und den Zeitplan ein: Wie versprochen wurden die Rathausbrücken für das Festwochenende geöffnet. Passanten hatten so die Gelegenheit, aus der Nähe den Fortschritt an Erfurts größter Innenstadtbaustelle zu betrachten.

Arbeiten liegen im Zeitplan

Eine Visualisierung vom Neubau einer mit vielen Menschen und zwei großen Bäumen
Bild: Die Visualisierung zeigt, wie die neuen Brücken künftig aussehen sollen. Bild: © Stadtverwaltung Erfurt

Historische Funde werden in den Neubau integriert

Zu sehen gibt es aber auch Historisches. Bei den seit Februar laufenden Arbeiten wurden im Bereich der bestehenden Treppe Fragmente einer Sandsteinmauer der ehemaligen Stiftsmühle und dem Auflager für den Wellbaum freigelegt. Dem Wunsch der Bürgerinitiative „Stadtbäume statt Leerräume“ entsprechend wird dieser Bereich als  Zugang zur Mikwe wesentlich aufgewertet. Entstehen soll hier eine Freitreppe mit Sitzgelegenheiten, wobei jetzt der Fund erhalten und in die zukünftige Gestaltung integriert werden soll. Auf Interesse sind bei den Archäologen auch die Holzpfähle gestoßen, auf denen die alte Mühlstege als Vorgängerbau der 1895 errichteten Brücken stand. Sie sind Zeugnis dafür, dass die mittelalterliche Bebauung im Altstadtbereich aufgrund der Gewässernähe auf derartigen Holzpfählen gegründet wurde.

In den kommenden Wochen wird die östliche Brücke weiter komplettiert. Dabei werden als nächstes die Kappen eingeschalt und betoniert. Auf diesen wird später das Geländer errichtet. Zudem wird der Straßenbau vom Wenigemarkt bis an die Brücke herausgeführt. Der eigentliche Brückenbelag muss aber noch warten, er wird gemeinsam mit dem der westlichen Brücke in einem Zug hergestellt. Ist das Traggerüst ausgebaut, kann die Baugrube für die Wehranlage ausgehoben werden. Viele Tonnen Baustahl werden danach so angeordnet, dass nach dem Betonieren das Fundament für die Wehranlage entstehen kann.

Arbeiten an der westlichen Brücke beginnen

Parallel dazu beginnen die Arbeiten an der westlichen Brücke. Nachdem hier der Überbau abgetragen ist, werden der Mittelpfeiler und das westliche Widerlager abgebrochen. Das inselseitige Widerlager bleibt zum Schutz der Bäume erhalten, das neue Widerlager wird vor das alte gesetzt. Auch hier hatte sich die Bürgerinitiative stark gemacht. Sie durfte nach dem im November 2015 vor dem Verwaltungsgericht in Weimar mit der Stadt geschlossenen Vergleich entscheiden, ob der Neubau der westlichen Brücke so umgeplant wird, dass die beiden Bergahorne erhalten bleiben.

Spektakulär wird es dann wieder, wenn sich der große Bohrer per Schwerlasttransport noch einmal durch Erfurts Straßen zur Baustelle quält, derzeit geplant für die Woche ab 25. Juli. Mit diesem Spezialgerät werden die Pfahlgründungen für die neuen Widerlager vorbereitet. Sind diese betoniert, wird auch für die westliche Brücke das Lehrgerüst errichtet, wieder werden Tonnen von Baustahl filigran verflochten und der Überbau betoniert.

Noch liegt der Bauablauf insgesamt im Zeitplan, jedoch wird  das Konzept zur Wasserführung in den Breitstromarmen noch einmal diskutiert. Das Ziel, zum Weihnachtsmarkt 2016 auch die neue westliche Brücke nutzen zu können, scheint derzeit aber nicht in Gefahr.

Informationen zum Projekt

Straßenbrücke mit Geländer und links und rechts Häuser

Visualisierungen vom Brückenbau

Zwei neue Visualisierungen bieten im Vergleich zu denen von der Planung aus dem Jahr 2008 eine ergänzende Perspektive. Dazu wurde der Blick vom Benediktsplatz zum Wenigemarkt gewählt. Zudem verdeutlichen sie die geplante Gestaltung in mehreren Details.

Ein Bild von einem Brückenneubau von oben betrachtet

Der Realisierungswettbewerb

Nach Abschluss des Realisierungswettbewerbes hat sich der Stadtrat im Jahr 2008 für den Entwurf der Bietergemeinschaft Werner Sobek Frankfurt GmbH & Co.KG und Rehwaldt Landschaftsarchitekten Dresden entschieden. Im Folgenden sind hier Auszüge aus der Wettbewerbsauslobung und zur Entscheidung des Preisgerichts nachzulesen.

Absperrgitter engen eine Straße ein

Zum Hintergrund des Brückenneubaus

Der Neubau der Rathausbrücken wird viel diskutiert. Vor allem erhitzt die geplante Fällung der Bäume die Gemüter. Was waren Ziel und Hintergrund der Planungen? Wie soll das Areal künftig aussehen und warum? Diese Seite geben Informationen - vom Realisierungswettbewerb bis hin zu wichtigen Fragen und Antworten.

Grafische Darstellung eines Monats-Kalenderblattes

Chronologie von Planung und Umsetzung

Der zeitliche Ablauf dieses Projektes spiegelt die komplizierten und sehr lange währenden Prozesse zur Neugestaltung der Rathausbrücken wider. Deutlich wird dabei das Ringen um die Erhaltung der Infrastruktur und die Gestaltung der Stadt in Zeiten knapper Kassen.

Themengrafik mit Aufschrift Fragen Antworten

Fragen und Antworten zum Projekt

Hier sind die wichtigsten Fragen und Antworten zum Neubau der Rathausbrücken zusammengefasst - so unter anderem aus Sicht des Städtebaus, der Verkehrsplanung und -entwicklung, des Straßen- und Brückenbaus, des Gewässer- und Baumschutzes, des gesamten Planungsprozesses sowie der Beteiligung von Stadtrat und Bürgerschaft.

Meldungen zum Thema

Der Neubau der westlichen Rathausbrücke hat begonnen

11.08.2016 13:59

Wie versprochen war der Neubau der östlichen Rathausbrücke zum Krämerbrückenfest soweit fertig, dass die Baustelle am Festwochenende für die Fußgänger geöffnet werden konnte. Die Bauarbeiten liegen damit voll im Zeitplan.

Weiterlesen

Sandmännchen sitzt jetzt am Kreuzsand

12.02.2016 10:32

Zwei Wochen war er aus dem Stadtbild verschwunden, nun haben ihn die Erfurter und ihre Gäste wieder. Das Sandmännchen hat heute sein neues Domizil bezogen.

Weiterlesen

Nach langen Diskussionen: Gestern Start zum Neubau der Rathausbrücken

02.02.2016 10:32

Der Neubau der Rathausbrücken wurde über ein Jahr lang viel und kontrovers in der Öffentlichkeit diskutiert. Nunmehr wird zwischen Krämerbrücke und südlicher Breitstrominsel gebaut. Dem voraus ging im November ein Vergleich, den die Landeshauptstadt Erfurt und die Bürgerinitiative „Stadtbäume statt Leerräume“ vor dem Verwaltungsgericht in Weimar geschlossen hatten und der danach auch die Zustimmung der Erfurter Stadträte fand. Nach der Vergabe der Bauleistungen Anfang Dezember und den erforderlichen Vorbereitungen konnten die Arbeiten am gestrigen Montag starten.

Weiterlesen

Sandmännchen zieht vorübergehend um

27.01.2016 10:33

Wenn am Montag die Arbeiten zum Neubau der Rathausbrücken beginnen, muss auf der Südseite auch das Sandmännchen mit seiner Bank seinen Platz räumen. Bereits am Freitag wird er deshalb seinen angestammten Ort verlassen und in die Werkstatt des Straßenbetriebshofes gebracht. Dort erhält er eine neue Sitzmöglichkeit.

Weiterlesen

Unübersehbar: Zwei neue Litfaßsäulen werden über den Bau der Rathausbrücken informieren

15.01.2016 09:45

Wenn rund um die Krämerbrücke gebaut, gegraben und gestaltet wird, so geschieht dies unter großem Interesse der Öffentlichkeit. Nicht unbemerkt blieb daher für Anwohner und Passanten am Wenigemarkt und an der Nordseite des Rathauses nahe dem Benediktsplatz in den vergangenen Tagen das Setzen zweier Fundamente, auf denen Betonringe in die Höhe wuchsen.

Weiterlesen

Einigung zum Neubau der Rathausbrücken ist in Sicht Stadtverwaltung und Bürgerinitiative schlossen einen gerichtlichen Vergleich

27.11.2015 18:38

Im Ringen um den geplanten Neubau der Rathausbrücken ist eine Lösung in Sicht. Vor dem Verwaltungsgericht in Weimar einigten sich am Mittwoch Vertreter der Stadtverwaltung Erfurt und der Bürgerinitiative „Stadtbäume statt Leerräume“ auf einen möglichen Vergleich. Die Bürgerinitiative hatte gegen die Ablehnung des Bürgerbegehrens durch die Stadtverwaltung geklagt. Mit diesem wollte sie das Fällen der vier großen Bäume nördlich und südlich der Rathausbrücken verhindern und eine Umplanung des Bauvorhabens erwirken.

Weiterlesen

Stadtrat bestätigt Planungen zum Neubau der Rathausbrücken

17.04.2015 13:22

In seiner Sitzung am 15. April 2015 hatte der Erfurter Stadtrat erneut darüber zu entscheiden, wie die neuen Rathausbrücken gebaut werden sollen. Dem voraus ging seit November 2014 eine lange und zum Teil heftig geführte Diskussion zwischen Stadtrat, Stadtverwaltung und Bürgerinitiative. Im Kern ging es um die künftige Brückenbreite sowie die Fällung der vier Bäume, die sich mit ihrem Wurzelwerk im Bereich der Widerlager der alten Brücken befinden, die im Zuge des Neubaus abgerissen werden.

Weiterlesen

Workshop zum Neubau der Rathausbrücken

19.02.2015 14:07

Um die Neugestaltung der Rathausbrücken wird nach wie vor viel diskutiert. Dabei erhitzt nicht nur die geplante Fällung der Bäume die Gemüter. Auch soll die Möglichkeit geprüft werden, die Brücken schmaler zu bauen, um sie mehr von der Krämerbrücke abzurücken. Was waren Ziel und Hintergrund der Planungen? Wie soll das Areal künftig aussehen und warum? Was geht und was geht nicht?

Weiterlesen

Rathausbrücken sind Topthema

13.02.2015 10:56

Der Neubau der Rathausbrücken wird gegenwärtig in der Öffentlichkeit viel und kontrovers diskutiert. Häufig wurde dabei der Hinweis laut, die Öffentlichkeitsarbeit zu diesem Thema soll breiter und transparenter werden. Diesen Hinweis hat die Stadtverwaltung aufgegriffen und will über mehrere Kanäle umfassend zum Projekt informieren.

Weiterlesen

Stadtrat beschließt Überprüfung der Baumaßnahme Rathausbrücke / neuer Beigeordneter für Bürgerservice und Sicherheit soll Möglichkeiten für eine bessere Bürgerbeteiligung eruieren

29.01.2015 18:00

Der geplante Neubau der Rathausbrücken und die damit einhergehende Fällung der Bäume auf der Breitstrominsel haben in den letzten Wochen für einigen Unmut in der Bevölkerung gesorgt und zur Gründung einer Bürgerinitiative geführt. Diese und andere Bürgerinitiativen haben gestern im Vorfeld der Stadtratssitzung vor dem Rathaus für eine bessere Einbindung der Bürger in stadtbildprägende Planungs- und Baummaßnahmen demonstriert. Oberbürgermeister Andreas Bausewein sagt eine Prüfung der Forderungen zu.

Weiterlesen

Ortstermin an den Rathausbrücken im Vorfeld der Informationsveranstaltung

11.12.2014 10:26

Für den Sommer kommenden Jahres plant die Stadtverwaltung die Erneuerung der Rathausbrücken. Zur Vorstellung der Planung und Klärung von Fragen sind alle betroffenen Anwohner, Gewerbetreibenden und interessierte Bürger zu einer Informationsveranstaltung am 15. Dezember, um 18:00 Uhr im Rathaus, Raum 225 eingeladen.

Weiterlesen

Komplexobjekt Rathausbrücke - Einladung zur Einwohnerversammlung

04.12.2014 10:40

Das Tiefbau- und Verkehrsamt beabsichtigt, ab Juli 2015 die komplexe Baumaßnahme Rathausbrücke umzusetzen. Der gesamte Straßenzug, inklusive Brücken und Inselfläche, wird zwischen Kürschnergasse und Benediktsplatz grundhaft erneuert.

Weiterlesen

Auslobung des Realisierungswettbewerbs "Rathausbrücke und Umfeld"

22.05.2008 00:00

Für die Rathausbrücken und die Flächen südlich der Krämerbrücke – einem Bereich von hoher Bedeutung für den Tourismus – wird von der Landeshauptstadt Erfurt ein begrenzt offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren ausgelobt.

Weiterlesen

Realisierungswettbewerb Rathausbrücken

16.04.2008 00:00

"Der Bauzustand der beiden parallel zur Krämerbrücke verlaufenden Rathausbrücken erfordert dringend eine Erneuerung der Bauwerke" informiert der Erfurter Beigeordnete für Bau und Verkehr, Ingo Mlejnek.

Weiterlesen