Entwicklung der Schlösserbrücke

14.05.2013 14:02

Im Zuge der Komplexbaumaßnahme Schlösserstraße/Fischmarkt wird auch die Schlösserbrücke erneuert. Wir schauen auf die Geschichte einer der wichtigsten Gera-Querungen in der Altstadt.

Bild 3 / 20
  • Zeichnung der Schlösserbrücke und Schlössermühle – um 1840

    Zeichnung Schlösserbrücke von Kuchenbuch

    Im Oktober 1736 brannten die Mühle und 70 Häuser in der Nähe des Predigerklosters ab. Die "Neue Mühle" wurde daraufhin neu aufgebaut (ca. 30 m stromabwärts) und trägt seitdem diesen Namen. Der Bau der ersten Steinbrücke folgte nach dem Stadtbrand von 1736. Dies war allerdings eine Mischkonstruktion, bestehend aus zwei zueinander außer Flucht stehenden Gewölben an beiden Ufern und dazwischen liegend eine mehrfeldrige Brücke mit Holzjochen und Wasserschützen.

    © Stadtverwaltung Erfurt, Stadtarchiv
Bild 3 / 20