10. Fachtag des Netzwerkes „Frühe Hilfen / Kinderschutz Erfurt“

25.04.2018 13:00 – 25.04.2018 16:00

Am 25.04.2018 fand unter Federführung des Jugendamtes der Stadt Erfurt in Zusammenarbeit mit der Erfurter Kinderschutzgruppe am Helios-Klinikum die zehnte gemeinsame Fachtagung im Auditorium des Helios-Klinikums statt. Es referierten verschiedene Fachkräfte im Rahmen eines wissenschaftlich interdisziplinären Programms.

Das Bild zeigt das mit Menschen gefüllte Auditorium des-Helios Klinikum zum 7. Fachtag der Frühen Hilfen im Jahr 2016
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt
25.04.2018 16:00

10. Fachtag des Netzwerkes „Frühe Hilfen / Kinderschutz Erfurt“

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt / Jugendamt in Kooperation mit dem Helios-Klinikum Erfurt
Veranstaltungsort Auditorium des Helios-Klinikums Erfurt, Nordhäuser Straße 74,

Babys schützen- Familien stärken

  • 13:00 bis 13:15 Uhr | Eröffnung durch die Bürgermeisterin Frau Thierbach I Grußwort: Ärztlicher Direktors des Klinikums Herr Prof. Dr. Eßer I Moderation:Chefarzt Dr. med Großer (Kinderschutz- Ambulanz Erfurt)   
  • 13:15 bis 14:05 Uhr I Frau Dr. phil. Fries, Diplom-Psychologin: "Beim Baby und Kleinkind beginnen als Ausgangspunkt für Hilfeplanungen bei Verdacht von Kindeswohlgefährdung"
  • 14:05 bis 14:55 Uhr I Frau Dr. Künster, Leiterin des Instituts „Kindheit und Entwicklung“ (Universität Ulm): "Vorstellung eines Screening-Bogens zum Erkennen von Kindeswohlgefährdung bei Säuglingen."
  • 14:55 bis 15:10 Uhr I Kaffeepause in Gesprächsgruppen
  • 15:10 bis 16:00 Uhr I Frau Dr. med. Kempter, Hufeland-Klinikum Weimar, Kinderklinik: "Ich kann die Symptome meines Babys verstehen und damit umgehen" (inkl. Fallbeispiele)

Bereits in den ersten drei Lebensjahren eines Kindes werden die Weichen für seine persönliche Entwicklung durch seine Bezugspersonen gestellt.

Werden jedoch zum Beispiel die Bedürfnisse des Kindes nicht richtig wahrgenommen oder kann keine oder nur eine unzureichende Bindung zum Kind aufgebaut werden, kann dies dessen Entwicklung erheblich schaden.

Ein sensibler und ausgewogener Umgang von Eltern bzw. Familien mit ihren Kindern ist aus diesem Grund für eine positive kindliche Entwicklung sehr wichtig.

Um insbesondere junge Eltern und Familien in ihrer Beziehungs- und Erziehungskompetenz zu unterstützen sowie die Bindung zwischen Kindern und Eltern durch verschiedene Angebote und Hilfen zu fördern, wurde 2013 das Netzwerk Frühe Hilfen und Kinderschutz in Erfurt initiiert.

In Erfurt besteht das Netzwerk z. B. aus Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe, des Gesundheits- und Bildungswesens, der Justiz sowie der Polizei. Um diesen Experten, die Kindern gute Lebens- und Entwicklungsbedingungen ermöglichen wollen, umfassende Informationen und Handlungsempfehlungen zu vermitteln sowie die Gelegenheit für einen Erfahrungsaustausch zu bieten, organisierte das Erfurter Netzwerk gemeinsam mit dem Helios-Klinikum Erfurt bereits zum 10. Mal einen Fachtag.

Im Rahmen von wissenschaftlich interdisziplinären Fachvorträgen wurde am 25.04.2018 thematisiert, wie Babys geschützt und Familien gestärkt werden können.

Veröffentlichungen

Das Titelbild zeigt Personen sitzend im Auditorium des Helios Klinikums

Flyer 10. Fachtag Frühe Hilfen 2018

Dateigröße: 583.8 kB | Dateityp: pdf | PDF nicht barrierefrei

Herausgeber: Stadtverwaltung Erfurt
Redaktion: Jugendamt

Der Flyer enthält Informationen zum Thema, Programm und der Anmeldung