Öffentliche Stellenausschreibung: Sachbearbeiter (m/w/d) Zentrale Dienste/ DV-Organisation

07.11.2019 10:44 – 06.12.2019 24:00

Im Amt für Soziales und Gesundheit ist frühestmöglich folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeiter (m/w/d) Zentrale Dienste/ DV-Organisation

Anforderungsprofil

1. Erforderlich ist:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker/-in, IT-Systemelektroniker/-in oder Systeminformatiker/-in

2. Wünschenswert sind:

  • ausgeprägte Kenntnisse sowie praktische Erfahrungen auf den Gebieten PC-Technik, PC-Betriebssysteme, Makroprogrammierung, MS-Office-Anwendungen sowie bezüglich der eingesetzten fachspezifischen Anwendungen, statistische Grundkenntnisse, Grundkenntnisse im Sozialrecht bzw. der einschlägigen Prüfschemata
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere auf den Gebieten des Sozialwesens (SGB), des Asylrechts und des öffentlichen Gesundheitswesens (ÖGD), ThürKO, ThürDSG und weitere datenschutzrechtliche Bestimmungen
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, eine sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise sowie gutes Planungsvermögen und eine gute Auffassungsgabe

 

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Realisierung benutzerspezifischer Anforderungen, insbesondere:

  • Betreuung und Anpassung komplexer nutzerspezifischer IT-Lösungen mit:
    • Unterstützung im Projektmanagement und der Anforderungsanalyse
    • Qualitätssicherung von IT-Fachverfahren
    • Umsetzung von Nutzeranforderungen/ -wünschen mittels verschiedener Konfigurierungen sowie Makroprogrammierung
    • Erstellung sowie Anpassung von dynamischen Masken in amtsspezifischen Verfahren
    • Entwicklung und ständige Anpassung des Fallmanagements an die gesetzlichen Grundlagen
  • Bereitstellung komplexer anwenderspezifischer Auswertungen:
    • Generieren und Aufarbeiten von amtsinternen Analysen mit verschiedenen Indikatoren und Filtern für tagesaktuelle Reports, Dashboards und Kennzahlen zur Optimierung von Arbeitsabläufen
    • Generierung, Aufarbeitung, Überprüfung, Plausibilisierung und Übermittlung valider Daten von Pflichtstatistiken für Bundes-, Landesbehörden

2. Erarbeitung von Vorschlägen zur Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur sowie zugehöriger DV-Verfahren im zugeordneten Aufgabenbereich:

  • Analyse der eingesetzten IT- Lösungen hinsichtlich einer bedarfsgerechten Weiterentwicklung
  • Ableitung von Handlungsbedarfen und Erarbeitung von Entwicklungs- und Ablösestrategien
  • Beratung und Unterstützung der Fachbereiche bei der Planung und Auswahl fachspezifischer Anwendungslösungen
  • Erarbeitung von Empfehlungen hinsichtlich der Abfolge, Vorgehensweise und zeitlichen Umsetzung einzelner Maßnahmen sowie den dafür erforderlichen personellen und materiellen Ressourcen

3. Wahrnehmung von Teilaufgaben bei der Beschaffung und Erweiterung von Hard- und Software in Abstimmung mit der zentralen Datenverarbeitung

  • Erstellung von fachlichen Leistungsbeschreibungen und Lastenheften, Angebotsbewertung und Erarbeitung von Empfehlungen zur Auftragsvergabe
  • Mitarbeit bei der Ausgestaltung des auftragnehmerseitigen Pflichtenheftes
  • Test von DV-Verfahren (Software)
  • Aufbau von Schnittstellen zu DV-Verfahren in Abstimmung mit A11/DV
  • Erarbeitung von Vorkehrungen zum Zugriffsschutz (Definition von Benutzergruppen und -rechten etc.) und zum Datenschutz einschließlich Dokumentation
  • Wahrnehmung der amtsinternen Koordinierung von Hard- und Softwareumstellungen sowie bei der Implementierung neuer DV-Verfahren
  • Erstellung der Dokumentation und Schulung der Nutzer

4. Bearbeitung von Zahlungs- und Einnahmevorgängen aus den DV- Verfahren, insbesondere:

  • Durchführung der Zahlbarmachung und Erstellung der Buchungs- und Sollstellungsdateien
  • Kontrolle und Bereitstellung der Daten auf Server für die Stadtkasse

5. Bearbeitung der Angelegenheiten des Schutzes personenbezogener Daten und Wahrnehmung der Funktion des Datenschutzkoordinators im Verantwortungsbereich

  • Unterstützung und Beratung des Leiters und der Mitarbeiter der Organisationseinheit in allen Angelegenheiten des Datenschutzes
  • Beschreibung der Verarbeitungstätigkeiten für die automatisierte sowie nichtautomatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten und Führen des Verarbeitungsverzeichnisses
  • Erarbeitung von Datenschutzfolgeabschätzungen für die Verarbeitungen von personenbezogenen
    Daten, die voraussichtlich ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen zur Folge haben im Zusammenwirken mit dem behördlichen Datenschutzbeauftragten und dem IT- Sicherheitsbeauftragten
  • Formulierung von Verträgen für die Datenverarbeitung im Auftrag und Kontrolle ihrer Einhaltung sowie Erstellung und Pflege eines Vertragskatasters
  • Erarbeitung von amtsinternen Regelungen zum Datenschutz und zu organisatorischen Lösungen bei amtsinternen Problemstellungen
  • Bearbeitung von Anfragen der Mitarbeiter der Organisationseinheit für die Gewährleistung des Beschäftigtendatenschutzes
  • Erarbeitung von Stellungnahmen an den behördlichen Datenschutzbeauftragten bei fachüber-greifenden Anfragen der Bürger
  • Erteilung von Auskünften an Bürger innerhalb des Zuständigkeitsbereiches sowie Bearbeitung von Anträgen auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung gespeicherter Daten
  • Entscheidung über die Zulässigkeit von Datenübermittlungen aus dem Verantwortungsbereich an Dritte innerhalb und außerhalb der Verwaltung
  • Bereitstellung von Informationen an den Adressatenkreis über Schulungsangebote sowie Wahrnehmung der Multiplikatoren-Funktion auf dem Gebiet des Datenschutzes
  • Rechtzeitige Beteiligung und Unterstützung des behördlichen Datenschutzbeauftragten

6. Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 9b TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 6. Dezember 2019

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen, bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Abs. 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.