Öffentliche Stellenausschreibung: Sachbearbeiter (m/w/d) Bürgerservice Meldeangelegenheiten

21.11.2019 07:55 – 06.12.2019 24:00

Im Bürgeramt sind zum frühestmöglichen Termin folgende Stellen zu besetzen: Sachbearbeiter (m/w/d) Bürgerservice Meldeangelegenheiten, befristet als Elternzeitvertretung

Anforderungsprofil

1. Erforderlich ist:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r bzw. als Fachangestellte/-r für Arbeitsmarktdienstleistungen oder der abgeschlossene Fortbildungslehrgang 1 (FL I)  oder der Abschluss als Verwaltungsbetriebswirt/-in (VWA) bzw. Betriebswirt/-in (VWA)

2. Wünschenswert sind:

  • anwendungsbereite Kenntnisse der Standardsoftware (z. B. Word und Excel) und Bereitschaft zur Einarbeitung in die fachspezifische Software (z. B. Meso, NettCallUp)
  • Kenntnis der einschlägigen Gesetze und Verordnungen auf dem Gebiet des Melde-, Pass- und Ausweisrechtes, des Zulassungsrechtes, des Ausländer- und Asylrechts sowie des Freizügigkeitsrechts in Verbindung mit den Richtlinien der Europäischen Gemeinschaft, Verwaltungsrecht (insbesondere ThürVwVfG, VwGO), ThürDSG, Bundeszentralregistergesetz
  • Belastbarkeit, auch im Publikumsverkehr
  • ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, Teamfähigkeit, eine sorgfältige Arbeitsweise sowie Entschlusskraft, Kundenorientierung und die Fähigkeit zur zielbewussten Gesprächsführung
  • freundliches, sicheres und korrektes Auftreten

 

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Bürgerberatung, insbesondere

  • individuelle Beratungen zu allen Leistungen des Bürgerservice und zu einzelnen Leistungen der Stadtverwaltung Erfurt und anderer Behörden sowie zu Bearbeitungsgrundsätzen, Genehmigungs- und Versagungsvoraussetzungen im Aufgabenbereich des Pass- und Meldewesens usw.
  • qualifizierte Weiterleitung an die zuständigen Stellen

2. Bearbeitung von Anliegen und Anträgen im Bürgerservice (Publikumsverkehr), insbesondere

  • Bearbeitung von Vorgängen im Aufgabenbereich, insbesondere auf dem Gebiet des Melde-, Pass- und Ausweisrechtes sowie der Kfz-Zulassung, bspw. Bearbeitung des Melderegisters, Um- und Abmeldungen von Fahrzeugen, Ausgabe von Dokumenten, Prüfung aller Personaldokumente auf Echtheit, Einholung von Ermächtigungen für die Ausstellung von Personaldokumenten bei Unzuständigkeit von anderen Behörden einschl. Ausland
  • Entgegennahme von Anträgen, gegebenenfalls einschließlich Ausfüllhilfe und die Weiterleitung an das zuständige Fachamt
  • gegebenenfalls Festsetzung entsprechender Gebühren und Schaffung der Voraussetzung der Zahlbarmachung
  • Bereitstellung von Informationsmaterialien einschließlich städtischer Beschlüsse und Satzungen mit Ausnahme derer zum Bauwesen

3. Hintergrundtätigkeiten im Aufgabenbereich, insbesondere

  • Auskunftsersuchen aus dem Melderegister
  • Klärung von Anfragen, Beschwerden und sonstigen Unklarheiten mit den anderen Fachämtern
  • Klärung/Vorladung zu offenen Zahlungsvorgängen, fehlender Wohnungsgeberbescheinigungen, Aufforderungen zur Erfüllung der Ausweis- und Meldepflicht
  • Prüfung der Anerkennung von Geburten/Eheschließungen/Ehescheidungen im Ausland
  • Aufbereitung der zurückgelieferten Personalausweise und Reisepässe für die Ausgabe
  • Einleitung von Bußgeldverfahren
  • Auslage und Bereitstellung aktueller Informationsmaterialien von Stadt, Land und Bund
  • Postversand an zuständige Stellen und Bearbeitung von Posteingängen
  • Durchführung und Auswertung statistischer Erhebungen

4. Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Die Ausübung dieser Tätigkeiten erfordert die Bereitschaft zur Abdeckung der Öffnungszeiten, auch an Samstagen.

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 8 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 6. Dezember 2019

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen, bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Abs. 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.