Öffentliche Stellenausschreibung: Meister (m/w/d) Straßenaufsicht – Grabungsmanagement

25.11.2019 07:50 – 10.01.2020 24:00

Im Tiefbau- und Verkehrsamt ist zum frühestmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen: Meister (m/w/d) Straßenaufsicht – Grabungsmanagement

Anforderungsprofil

1. Erforderlich sind:

  • eine abgeschlossene Weiterbildung als Straßenwärtermeister/-in oder Straßenbauermeister/-in
  • eine einschlägige einjährige Berufserfahrung
  • körperliche Belastbarkeit zur Durchführung von Baustellenkontrollen (Der Nachweis erfolgt durch die medizinische Tauglichkeitsuntersuchung bei Einstellung durch die Betriebsärztin.)
  • Fahrerlaubnis Klasse B (Bitte Kopie beifügen!)

2. Wünschenswert sind:

  • anwendungsbereite Kenntnisse zur Einrichtung, zum Betrieb und zur Sicherung von Baustellen (RSA)
  • Kenntnisse hinsichtlich der Bedienung einschlägiger Mess- und Prüfgeräte des Straßen- und Tiefbaus sowie bezüglich der Anwendung der standard- und fachspezifischen Software
  • Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, speziell in den Bereichen des Straßen-, Bau- und Verkehrsrechtes sowie hinsichtlich des Thüringer Straßengesetzes, der StVO und RSA
  • Kenntnisse der Vorschriften zur Arbeitssicherheit, des Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutzes, der einschlägigen Vorschriften (DIN, EU, ZTV) sowie des Ortsrechtes und der Verwaltungsvorschriften der Stadtverwaltung

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sowie die Fahrerlaubnis Klasse B sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Überwachung und Betreuung von Aufgrabungen im öffentlichen Verkehrsraum, insbesondere:

  • Durchführung von Vorbegehungen, Festlegung von Auflagen und Bedingungen zur Wiederinstandsetzung der Verkehrsanlagen sowie Prüfung erforderlicher Mitwirkungsleistungen
  • Kontrolle der laufenden Aufgaben auf Einhaltung der straßenbautechnischen und verkehrsrechtlichen Auflagen
  • Sicherstellung der Sicherheit und Ordnung auf den Baustellen im öffentlichen Verkehrsraum
  • Ahndung von ungenehmigten Nutzungen, Verstößen und Gefährdungen in Abstimmung mit dem Sachgebiet Sondernutzung/Koordinierung
  • Beauftragung, Überwachung und Abrechnung aller im Zuständigkeitsbereich anfallenden Wartungs- und Unterhaltungsarbeiten an öffentlichen Verkehrsanlagen im Rahmen von Mitwirkungsleistungen bei Aufgrabungen Dritter
  • Erstellung von Mängelanzeigen bei Aufgrabungsflächen im Rahmen des Gewährleistungszeitraumes (Gewährleistungsbegehung)
  • Veranlassung von Maßnahmen zur Beseitigung von Mängeln und Schäden an öffentlichen Verkehrsanlagen, welche im Zusammenhang mit Aufgrabungen stehen

2. Wahrnehmung sonstiger Aufgaben im Aufgabengebiet, unter anderem

  • Bearbeitung von Schadensersatzforderungen Dritter
  • Erstellung von Zuarbeiten für die Straßeninformationsdatenbank
  • Bearbeitung von Bürgerbeschwerden
  • Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Die Wahrnehmung der Tätigkeit erfordert die Teilnahme am Rufbereitschafts-, Wochenend- und Feiertagsdienst.

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 8 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 10. Januar 2020

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen, bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Abs. 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.