Öffentliche Stellenausschreibung: Abteilungsleiter (m/w/d) Gesundheit, Amtsarzt (m/w/d)

28.11.2019 07:45

Im Amt für Soziales und Gesundheit, Abteilung Gesundheit ist frühestmöglich folgende Stelle zu besetzen: Abteilungsleiter (m/w/d) Gesundheit, Amtsarzt (m/w/d)

Anforderungsprofil

1. Erforderlich ist:

  • die Laufbahnbefähigung für den höheren ärztlichen und gesundheitswissenschaftlichen Dienst oder
  • eine Approbation als Arzt/Ärztin und der erfolgreich absolvierte Amtsarztkurs oder eine abgeschlossene Weiterbildung zum Facharzt, vorzugsweise in der Fachrichtung Öffentliches Gesundheitswesen oder Hygiene- und Umweltmedizin

2. Wünschenswert sind:

  • mehrjährige Berufserfahrung sowie ausgeprägte Führungskompetenzen
  • umfassende Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere VO ÖGD, IfSG, AsylbLG, SGB I-XII, ThürPsychKG, PrävG, Beihilfevorschriften des Landes und des Bundes, HeilprGDV, ThürHygG, ThürmedHygVO, BKiSchG, ThürSchulG, ThürKitaG, ThürFSG, ThürSchulgespflVO, ThürBestG, BGB, StGB, ThürPersVG, TVöD, ThürBG,
  • anwendungsbereite Kenntnisse des Arbeits-, Tarif- und Dienstrechts sowie der Standard und fachspezifischen Software
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Engagement, Belastbarkeit, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsfähigkeit und Flexibilität

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Wahrnehmung der Leitungs- und Führungsverantwortung für die Abteilung Gesundheit, insbesondere:

  • Wahrnehmung der Dienst- und Fachaufsicht und der Personalentwicklung (insbesondere Sicherstellung der fachlichen Qualifizierung und Weiterbildung) für die Mitarbeiter der Abteilung sowie deren fachlichen Anleitung und Kontrolle
  • Steuerung des wirtschaftlichen Einsatzes von finanziellen, technischen und personellen Ressourcen
  • Erstellung von Beurteilungen für die Mitarbeiter der Abteilung
  • Festlegung der Arbeitsabläufe und Arbeitsschwerpunkte sowie Überwachung der Aufgabenerfüllung
  • Festlegung von Bearbeitungsgrundsätzen und -standards im Aufgabengebiet sowie Kontrolle der Umsetzung, Ableitung von Handlungsbedarfen und -empfehlungen in Auswertung der aktuellen Rechtsprechung und bei der Änderung von Gesetzen und Verwaltungsrichtlinien, bzw. internen Dienstanweisungen
  • Vorgabe von abteilungsspezifischen Anweisungen zur Regelung der Geschäftsabläufe sowie Kontrolle der Umsetzung
  • Gewährleistung der Einhaltung von rechtlichen Bestimmungen und Sicherstellung der datenschutzrechtlichen Anforderungen im Aufgabengebiet
  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Optimierung der Aufbau- und Ablauforganisation hinsichtlich einer effektiveren Aufgabenerfüllung im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten
  • Berichterstattung zur Aufgaben- und Ressourcenentwicklung und zum Stand der Aufgabenerfüllung
  • Vertretung der fachlichen Belange und Aufgaben der Abteilung innerhalb der Stadtverwaltung, in Arbeitsgruppen von Fachgremien und politischen Entscheidungsgremien (Stadtrat und Fachausschüsse) im Auftrag der Amtsleitung
  • Koordinierung der Öffentlichkeitsarbeit im Aufgabengebiet

2. Wahrnehmung der Fachaufgaben bzgl. der territorialen Gesundheitsstatistik, der Gesundheitsplanung sowie der Gesundheitsvorsorge

3. Wahrnehmung von amtsärztlichen Gutachtertätigkeiten

4. Sicherstellung der Beteiligung und Kooperation mit den Krankenkassen, den ärztlichen Vereinigungen und freien Trägern sowie der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e. V. (AGETHUR)

5. Sicherstellung der Beteiligung mit den zuständigen Fachministerien, dem Thüringer Landesverwaltungsamt (TLVwA), dem Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz (TLV), der Thüringer Ärzte- und Zahnärztekammer sowie der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen (KVT)

6. Sonstige Aufgaben, insbesondere:

  • Mitglied des Führungsstabes der Katastrophenschutzleitung und Wahrnehmung der Aufgaben für den medizinischen Katastrophenschutz
  • Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung:

Beschäftigte: E 15 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Beamte: A 16 BesO des ThürBesG (Besoldungsordnung des Thüringer Besoldungsgesetzes)

Bei dem o. g. Dienstposten handelt es sich um einen Beförderungsdienstposten auf  den  – nach Feststellung der Bewährung nach § 36 Thüringer Laufbahngesetz –  ohne weitere Auswahlentscheidung eine Beförderung bis in das Amt eines/ einer Leitende/-r Stadtverwaltungsdirektor/in (BesGr. A16 BesO des  ThürBesG) möglich ist. Beamte/-innen statusgleicher Ämter können sich ebenfalls auf den o. g. Dienstposten bewerben.

Gemäß der Fachkräfte-Richtlinie zur Gewinnung und Bindung von Fachkräften kann eine monatliche Zulage von bis zu 1.000 Euro gezahlt werden. Die Zulage kann max. für einen Zeitraum von 5 Jahren gezahlt werden.

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann die Berufung in ein Beamtenverhältnis erfolgen.

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen, bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Abs. 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.