Öffentliche Stellenausschreibung: Abteilungsleiter(m/w/d) Untere Naturschutzbehörde

28.11.2019 13:45 – 31.12.2019 24:00

Im Umwelt- und Naturschutzamt ist frühestmöglich folgende Stelle zu besetzen: Abteilungsleiter (m/w/d) Untere Naturschutzbehörde

Anforderungsprofil

1. Erforderlich ist:

  • ein Hochschulabschluss (Diplom (Universität) oder Master) in einer naturwissenschaftlichen Fachrichtung wie Biologie, Forstwissenschaft, Naturschutz oder vergleichbare Fachrichtung
  • mehrjährige Führungs- und Leitungserfahrung
  • Führerschein der Klasse B

2. Wünschenswert sind:

  • ausgeprägte Führungskompetenzen
  • anwendungsbereite Kenntnisse des allgemeinen Verwaltungsrechts, umfassende zoologische oder botanische Spezialkenntnisse, anwendungsbereite Kenntnisse des Arbeits-, Tarif- und Dienstrechts sowie der Standard- und fachspezifischen Software
  • einschlägige Kenntnisse Rechts- und Verwaltungsvorschriften, insbesondere BNatSchG, ThürNatG, ThürWG, BauGB, ThürKO, UVPG, TVöD, ThürPersVG, Ortsrecht und Verwaltungsvorschriften der Stadtverwaltung
  • Konfliktfähigkeit, ein gutes Planungsvermögen und die Begabung zur Motivation und Förderung der Mitarbeiter sowie ein breites und tiefgehendes fachliches Wissen im Aufgabenbereich

Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind den Bewerbungsunterlagen in Kopie beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Aufgabengebiet

1. Leitung und Führung der Abteilung Naturschutz, Landschaftspflege und Artenschutz:

  • Wahrnehmung der Dienst- und Fachaufsicht und der Personalentwicklungsverantwortung (insbesondere Sicherstellung der fachlichen Qualifizierung und Weiterbildung) für die Mitarbeiter der Abteilung sowie deren fachlichen Anleitung und Kontrolle
  • Steuerung des wirtschaftlichen Einsatzes von finanziellen, technischen und personellen Ressourcen
  • Festlegung der Arbeitsabläufe und Arbeitsschwerpunkte innerhalb der Abteilung sowie Überwachung der Aufgabenerfüllung
  • Festlegung von Bearbeitungsgrundsätzen und -standards im Aufgabengebiet, Ableitung von Handlungsbedarfen und -empfehlungen in Auswertung der aktuellen Rechtsprechung und bei der Änderung von Gesetzen oder Verwaltungsrichtlinien
  • Bearbeitung von komplexen Sachverhalten die von grundlegender Bedeutung für den Aufgabenbereich sind
  • Vorgabe von abteilungsspezifischen Anweisungen zur Regelung der Geschäftsabläufe sowie Kontrolle der Umsetzung
  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Optimierung der Aufbau- und Ablauforganisation im Zuständigkeitsbereich
  • Berichterstattung zur Aufgaben- und Ressourcenentwicklung und zur Aufgabenerfüllung
  • Gewährleistung der Einhaltung von rechtlichen Bestimmungen und Sicherstellung der datenschutzrechtlichen Anforderungen im Aufgabengebiet
  • Vertretung der fachlichen Belange und Aufgaben der Abteilung innerhalb der Stadtverwaltung, in Arbeitsgruppen und politischen Entscheidungsgremien (Stadtrat und Fachausschüsse) im Auftrag der Amtsleitung
  • Koordinierung aller Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit im Aufgabengebiet

2. Bearbeiten von Fachaufgaben des Aufgabengebietes:

  • Entwicklung von kurz- und mittelfristigen Zielen und Konzepten für die Entwicklung des Naturschutzes insbesondere zur Erarbeitung des Landschaftsplanes und Ableitung von Zielstellungen bezüglich Landschaftsplanung, Schutzgebieten, Arten- und Biotopschutzprogramm, zu Belangen in Bezug auf Eingriffsregelung im Rahmen der Flächennutzungsplanung, Bauleitplanung, Rahmen- und Regionalplanung, Raumordnungsplanung sowie von Planfeststellungsverfahren, bergrechtlichen Planverfahren und Flurneuordnungsverfahren
  • Bearbeitung von schwierigen Einzelfällen
  • Wahrnehmung der kommunalen Belange bei Aufgaben zum FFH-Management, FFH-Monitoring und bei Naturschutz-Großprojekten
  • Umsetzung der Konzeption zur Unterschutzstellung von „Geschützten Landschaftsbestandteilen“ und Naturdenkmalen; Beteiligung an entsprechenden Verfahren der oberen Naturschutzbehörde; Aufhebung von Schutzgebieten
  • Sicherstellung der Ressourcen- und Haushaltsplanung der Abteilung
  • Erarbeitung von Vorlagen/Drucksachen als Entscheidungsgrundlage sowie von Stellungnahmen zu Anfragen von politischen Entscheidungsgremien und Dritten, wie Stellungnahmen als Träger öffentlicher Belange bezüglich des Naturschutzes bei Planungen und Vorhaben. Bündelung der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) und von Vorhaben von überwiegend naturschutzrechtlichen Belangen

3. Sonstige Aufgaben:

  • Organisation und Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbeirat und den Naturschutzbeauftragten
  • Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung

Bewertung und Bewerbungsfrist

Bewertung: E 13 TVöD (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst)

Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2019

Hinweise

  • Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Erfurt will einen Beitrag zur Förderung von Frauen leisten und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an die Stadtverwaltung Erfurt, Personal- und Organisationsamt, Meister-Eckehart-Straße 2, 99084 Erfurt.
  • Aus datenschutzrechtlichen Gründen, bitten wir von der Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail abzusehen.
  • Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens werden die Bewerbungen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend § 27 Abs. 4 ThürDSG ordnungsgemäß vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Rückumschlages.
  • Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten auf dem entsprechenden Merkblatt.